In Papua-Neuguinea

13. Februar 2019 20:06; Akt: 13.02.2019 22:29 Print

Fast 300 Luxusautos nach Staaten-Gipfel "vermisst"

Es war das erste Gipfeltreffen in der Geschichte eines der ärmsten Länder der Welt. Dazu wurde eigens ein luxuriöser Fuhrpark angeschafft – 284 Fahrzeuge sind aber spurlos verschwunden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Papua-Neuguinea im November 2018 zum ersten Mal ein internationales Gipfeltreffen ausrichtete, zog die Regierung des verarmten Inselstaates alle Register für die mächtigen Gäste. So kam es, dass eine Flotte von mehreren hundert Luxusautos angeschafft wurde, obwohl man gleichzeitig größte Mühen hatte, einen Polio-Ausbruch einzudämmen. Der Zorn der Bevölkerung darüber ließ nicht lange auf sich warten.

Die Staatschefs der Asiatisch-Pazifische Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) kamen und gingen wieder – und mit ihnen offenbar die Luxuskarossen.

Wie ORF und BBC berichten, fehlt jetzt, mehr als drei Monate später, immer noch jede Spur von insgesamt 284 Fahrzeugen. Diese hatten aber nicht die Politiker mitgehen lassen, sondern offenbar die eigene Bevölkerung. Unter den vermissten Schlitten finden sich Toyota Landcruiser, Mitsubishi Pajero, sowie diverse Modelle von Ford und Mazda, wie Polizeipräsident Dennis Corcoran am Mittwoch mitteilte.

Nur die teuren Maseratis mit einem Stückpreis von fast 90.000 Euro konnten zum Glück alle ausfindig gemacht und sichergestellt werden. "Alle 40 Maserati und drei Bentleys sind in Top-Zustand und befinden sich in einer alten Werkshalle der Werft", so Corcoran. Andere Autos fanden ihren Weg nur noch "schwer beschädigt" oder unvollständig retour.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rcp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marie am 13.02.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    ????

    Wenn der großteil der Flotte aus mitsubishis toyotas und fords besteht dann sind es keine luxusfahrzeuge. außerden bekommt man die "maserati ghibli" die oben abgebildet sind ab 40.000 . "luxus" ist etwas anderes.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Marie am 13.02.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    ????

    Wenn der großteil der Flotte aus mitsubishis toyotas und fords besteht dann sind es keine luxusfahrzeuge. außerden bekommt man die "maserati ghibli" die oben abgebildet sind ab 40.000 . "luxus" ist etwas anderes.

    • Fred von Jupiter am 05.03.2019 23:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Marie

      Ein Pajero DID mit Topausstattung kostete (wird nicht mehr produziert) in Ö ab 66tsd aufwärts, ein Land Cruiser D4D im Topbereich ab 83tsd. Also, Mittelklasse würde ich das nicht nennen. Als Benziner 3,5 V6 gab es den Pajero nur bis ca. 2006, da war er noch teurer. Auch den Toyota gibt es in Ö und D nicht als Benziner bzw. Hybrid.

    einklappen einklappen