Demonstrationen in Frankreich

25. November 2018 09:52; Akt: 25.11.2018 13:45 Print

Paris "wie im Bürgerkrieg", Tränengas und Barrikaden

Die Bewegung "Gilets Jaunes" hat zu Demonstrationen gegen die hohen Spritpreise in Frankreich aufgerufen. Es kommt zu zahlreichen Zwischenfällen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(sda)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ottarocker am 24.11.2018 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    BIN SCHON

    GESPANNT,wan es bei uns Kracht Den so wie es jetzt läuft kann es auf Dauer nicht gut weiterlaufen, KORRUPTE VERBRECHER als Politische Führere,ohne das diese zur Rechenschaft gezogen werden,eher noch mit besseren Jobs belohnt werden, Ein PRÄSIDENT der FREMDE der EIGENEN BEVÖLKERUNG vorzieht,Sogar noch die Eigene BEVÖLKERUNG im Ausland verspottet, Eine EU- der Nationale Angelegenheiten egal sind,und ihre Diktatorische Herrschaft mit Allen MITTELN ERZWINGEN will. Das kann auf Dauer nicht Gut gehen,

    einklappen einklappen
  • Anti Links am 24.11.2018 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Warum denn jetzt?

    Ihr habt doch Euren Links-Linken Macron sooo geliebt. Und schon wieder hat sich die naive Masse vor Wahlen vom künstlichen Hype um eine von den Medien aufgebaute Linke Marionette verführen lassen. So lebt denn nun mit Eurer falschen Entscheidung, bis Euch das Establishment den nächsten Linken Messias zur Erlösung erfindet.

    einklappen einklappen
  • Dacht ich am 24.11.2018 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    mir schon..

    Ursprünglich richtete sich die Bewegung gegen zu hohe Spritpreise. Mittlerweile ist sie zu einer Protestbewegung geworden, die sich gegen Präsident Macron persönlich richtet. Auf einigen Spruchbändern war am Samstag zu lesen: Macron, tritt zurück!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Guziwui am 26.11.2018 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Französische Revolution 2.0

    Das passiert eben wenn man am Volk vorbei regiert! Französische Revolution 2.0

  • ICHUNDDU am 26.11.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Naja,..

    ..wie ich schon des öfteren schrieb: Selbst das gutmütigste Schaf wird irgendwann zornig. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis auch bei uns die Städte Feuer fangen. Bin nur gespannt, wer den ersten Stein werfen wird...

  • Reich am 25.11.2018 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Viele hier scheinen sich eine Revolution zu wünschen weil sie selbst zu faul sind aufzustehn. Den Fehler hab ich bei Libyen zum letzten Mal gemacht. Alles was folgt ist Elend und Chaos. Denkt nach: Wer hat Interesse daran, dass Macron abhaut.

  • lucifer am 25.11.2018 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    MAAAACROOOOON messias

    so beginnt es also... auf gar nicht so leisen sohlen kommt der 3te wk (nicht lineare krieg) über uns..

  • Auchnemeinung am 25.11.2018 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    En Marche

    Der kleine Napoleon, ist am absteigenden Ast. Könnte sich um die Kategorie ,,Blender" handeln. Mittlerweile sind die erzürnten Franzosen "en marche".