"SSSam" auf Becher

07. Juli 2018 18:56; Akt: 07.07.2018 18:56 Print

Starbucks-Mitarbeiter beleidigt Stotterer

Die US-Kaffeekette feuert einen Mitarbeiter. Der Grund: Er hatte sich über einen stotternden Kunden lustig gemacht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kaffeekette Starbucks erlebt schon wieder einen Shitstorm. Ein Mitarbeiter in den USA hatte sich über einen stotternden Kunden lustig gemacht. Starbucks teilte mit, dass man den Mitarbeiter gefeuert habe. Ein solches Verhalten entspreche nicht den Standards des Unternehmens.

Der Vorfall ereignete sich in einer Filiale in Philadelphia (USA). Ein Kunde namens Sam musste für seine Bestellung seinen Namen angeben. Dabei stotterte er und wiederholte das S in seinem Namen mehrmals. Der Mitarbeiter schrieb daraufhin den Namen als "SSSam" auf den Kaffeebecher. Bei Starbucks werden üblicherweise die Namen der Kunden auf den Becher geschrieben.

"Starbucks ist für mich Geschichte"

Begleitet wurde der Kunde von einem Freund, der die Geschichte letzten Sonntag auf Facebook öffentlich machte und dazu ein Foto des Starbucks-Bechers postete. In der Kommentarspalte unter dem Beitrag äußern sich wütende Nutzer. "Starbucks ist für mich Geschichte, das Unternehmen ist Sch***", schreibt einer.

Der Kunde selber beschwerte sich nach dem Vorfall mit einem Mail bei Starbucks. Laut eigenen Angaben hat das Unternehmen ihm daraufhin einen Gutschein im Wert von 5 Dollar angeboten.

Rassismusvorwürfe

Starbucks war bereits im April in negative Schlagzeilen geraten. Damals waren ebenfalls in Philadelphia zwei Afroamerikaner verhaftet worden. Angestellte riefen die Polizei, weil die beiden Kunden nichts bestellt hatten und sich weigerten, das Lokal zu verlassen. Starbucks musste sich in der Folge den Rassismusvorwurf gefallen lassen.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(dob)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • K.Gnade am 07.07.2018 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kauft nicht bei Stargacks

    Das aromatisierte Ami-Gschloder ist ungesund und hat mit Kaffee herzlich weinig zu tun. Ausserdem werden die Angestellten unterbezahlt und Steuern zahlt die Firma auch nicht.. Wer dort kauft, macht nur Amis reich und schädigt den kleinen österreichischen Gastronomen.

    einklappen einklappen
  • fuhrinat am 07.07.2018 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gemein

    In diesem Shop war ich auch noch nie und trinke lieber meinen Kaffe zu Hause

  • G.Amlacher am 08.07.2018 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ach ja?

    Ìch bin weder ein Star bucks fan noch ein Fan von USA. Und ich habe nicht vor eines von beiden zu besuchen. Aber eine persöhnliche Meihnung von einem Menschen der dort arbeitet auf ein Konzern zu übertragen ist nicht gerade gedanklich nach voll ziehbar. Außer es gibt eine Weisung ob mündlich oder schriftlich das man so die Menschen behjandeln soll. Macht nicht bei moppen von Firmenmit.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • G.Amlacher am 08.07.2018 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ach ja?

    Ìch bin weder ein Star bucks fan noch ein Fan von USA. Und ich habe nicht vor eines von beiden zu besuchen. Aber eine persöhnliche Meihnung von einem Menschen der dort arbeitet auf ein Konzern zu übertragen ist nicht gerade gedanklich nach voll ziehbar. Außer es gibt eine Weisung ob mündlich oder schriftlich das man so die Menschen behjandeln soll. Macht nicht bei moppen von Firmenmit.

  • Grishalat Vukomir am 08.07.2018 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Feuern oder kündigen

    Warum musste man den Mitarbeiter feuern ? Hätte es nicht gereicht ihn zu kündigen ? Warum immer gleich feuern ?

  • Kaffe-Säufer am 07.07.2018 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    @K.Gnade Also ich mache lieber den Ami reich als den Öster. Gastronomen :)

  • fuhrinat am 07.07.2018 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gemein

    In diesem Shop war ich auch noch nie und trinke lieber meinen Kaffe zu Hause

  • K.Gnade am 07.07.2018 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kauft nicht bei Stargacks

    Das aromatisierte Ami-Gschloder ist ungesund und hat mit Kaffee herzlich weinig zu tun. Ausserdem werden die Angestellten unterbezahlt und Steuern zahlt die Firma auch nicht.. Wer dort kauft, macht nur Amis reich und schädigt den kleinen österreichischen Gastronomen.

    • Drakensang am 07.07.2018 20:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @K.Gnade

      Keine Sorge, bei denen habe ich noch nie etwas gekauft und auch noch nie das Gescäftslokal betreten! Jetzt weiß ich auch, daß ich es nie machen werde. Ein Betrieb der Mitarbeiter beschäftigt, welche Menschen mit Behinderung beleidigen bekommt bei mir keine Chance etwas an mir zu verdienen!

    einklappen einklappen