Denkfehler?

26. Mai 2017 15:50; Akt: 26.05.2017 16:11 Print

Politikerin will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter

Eine ehemalige UKIP-Politikerin will Terroristen, die sich in die Luft sprengen, mit dem Tod bestrafen.

Todesstrafe für Selbstmord-Bomber? Kritiker werfen EU-Parlamentarierin Janice Atkinson einen Denkfehler vor. (Bild: Reuters/Alessandro Garofalo)

Todesstrafe für Selbstmord-Bomber? Kritiker werfen EU-Parlamentarierin Janice Atkinson einen Denkfehler vor. (Bild: Reuters/Alessandro Garofalo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Attentat von Manchester hat ein Terrorist 22 Menschen mit in den Tod gerissen und mehr als 100 verletzt hat. Eine britische EU-Parlamentarierin setzt sich nun für härtere Strafen für Terroristen ein. Janice Atkinson, ehemals Angehörige der Unabhängigkeitspartei UKIP, will Selbstmord-Attentäter mit dem Tod bestrafen.

"Es braucht viele Maßnahmen, um dieses Böse auszulöschen. Aber es gibt einen einfachen Schritt, den wir jetzt setzten können: Wir müssen die Todesstrafe wieder einführen", zitieren britische Medien Atkinson.

Nutzer in sozialen Netzwerken machten sich über den Vorschlag lustig und wiesen darauf hin, dass Selbstmord-Attentäter ohnehin den Tod in Kauf nehmen. Der Abgeordneten sei ein entscheidender Denkfehler unterlaufen.

Atkinson reagierte in einem Blog auf die Kritik und präzisierte: "Die Menschen, von denen ich spreche, sind für terroristische Verbrechen Verurteilte, wie der Killer von Lee Rigby." Zwei zum Islam konvertierte Briten hatten den Soldaten 2013 in London ermordet. Sie wurden zu langen Haftstrafen verurteilt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(pic)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 26.05.2017 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Todesstrafe

    Selbstmordattentäter sind bereits tot und warum soll man Mörder mit der Todesstrafe erlösen. Für erschwerte Haftbedingungen bin ich jederzeit die sollen richtig leiden

  • Nörgelino am 26.05.2017 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Denkfehler...

    Ich würde das auch als massiven Denkfehler bezeichnen. Außerdem ist es eine weit schlimmere Strafe wenn man solche Menschen einsperrt falls sie überleben. Todesstrafe, da ist man genau am selben Niveo wie die Terroristen.

    einklappen einklappen
  • Babsi am 27.05.2017 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Todesstrafe

    Nicht jeder sog. Selbstmordattentäter verstarb bei seinem Anschlag. Mehrfach gingen die Sprengsätze nicht hoch und für diese Terroristen fordert sie die Todesstrafe!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Jombo am 29.05.2017 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Todesstrafe ??????

    Nein sie hat keinen Denkfehler,Gut ein Selbstmord-Attentäter der sich in die Luft Gesprengt hat der braucht keine Todesstrafe mehr aber der handelt ja meistens nicht allein die Todesstrafe muss dann für die Mitwisser und für die Komplitzen angewand werden denn ich bin der Meinung wer einfach unschuldige Menschen umbringt kann und sollte keine Gnade erwarten können der hat nicht das recht mehr zu leben

  • bobolink am 27.05.2017 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    high tech Europa

    Also ich bin ueberzeugt das Europa unweigerlich zu Islam konvertiert. Und wie gewohnt werden es deutsche Recken sein, die von Haus zu Haus gehen um Unglauebige auf zu sammeln um ihnen Gottesfurcht ein zu floessen.

  • Johann B am 27.05.2017 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Todesstrafe für SELBSTMÖRDER

    Was hat die Alte eingeworfen

  • hans m am 27.05.2017 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    blöd und feig

    todesstrafe für tote

  • Pferdetaxi am 27.05.2017 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auge um Auge - Zahn um Zahn?

    Das ist ja um nichts besser als der radikale Islam! Für diese Täter sollte eine spezielle Unterbringung angedacht werden, dass eine abschreckende Wirkung überhaupt gegeben ist.

    • herst horst am 27.05.2017 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      das ist vor allem um nichts besser

      als die forderungen der fpö.

    einklappen einklappen