Rai

19. April 2019 10:11; Akt: 19.04.2019 10:14 Print

Italiens Staats-TV plant Sender nur für Männer

Das italienische Staatsfernsehen hat angekündigt, zwei Kanäle für Männer und Frauen zu erschaffen. Es gibt Proteste, doch Rai sieht darin kein Problem.

Nicht immer wollen Männer und Frauen dasselbe im TV schauen (Bild: iStock)

Nicht immer wollen Männer und Frauen dasselbe im TV schauen (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Zuge einer Neuorganisation seiner Sender will Rai die beiden Kanäle Rai Movie und Rai Premium, die Wiederholungen beliebter Filme zeigen, zusammenlegen, da sie nicht genug Seher haben. Daraus soll ein Kanal werden, der Shows und Filme für eine männliche Zielgruppen zeigt, während ein neuer Kanal Frauen im Visier hat.

"Das ist schlicht nicht nachvollziehbar", wettert Salvatore Margiotta, ein Senator der linken Demokratischen Partei. Er nennt das Vorhaben "verrückt" angesichts heutiger Versuche, Frauendiskriminierung auszumerzen. Lella Palladino der Organisation D.i.Re. (Frauen gegen Gewalt) bezeichnete das Vorhaben als "grotesk und sexistisch". Sie behauptet, damit würden Vorurteile gegen Frauen geschürt.

Rai weist die Kritik als unbegründet zurück. Die Idee soll das Filmangebot verbessern und Werbekunden die Möglichkeit geben, ihre Spots besser zu platzieren.

Ähnliche Sender

"Diese Kontroverse ist lächerlich", sagte ein Sprecher. "Es gibt eine Menge Kanäle die auf eine bestimmte Zielgruppe nach Alter und Geschlecht abzielen. Nehmen wir den Film 'Rambo' zum Beispiel. Es ist offensichtlich, dass er eher Männer als Frauen anspricht."

Und: "Der Plan will nicht diskriminieren. Es stand nie zur Debatte dass man einen Kanal über das Nähen anbietet oder dass der eine Rai Männer und der andere Rai Frauen genannt wird. Das wäre beleidigend."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert Dolezal am 19.04.2019 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu viele Feministinen

    Hätten sie nur einen eigenen Frauenkanal gemacht, hätte sich niemand beschwert. Aber bei einem Männerkanal schaut die Sache natürlich ganz anders aus. Soviel zum Thema Gleichberechtigung.

  • Echter Kerl am 19.04.2019 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Oiso i find des super

    Den ganzen Tag, Fußball, Auto, Sport und Sex im Fernsehen. Und werbung für Bier und Tabak. What more.

  • Nico am 19.04.2019 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Idee

    Tolle Idee! Die vielen Seifenopern und romantischen Filme, von Werbungen über Kosmetik unterbrochen, nerven voll. Davon bekommt man Augenkrebs

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Eberhard Ultra am 20.04.2019 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    Drittes Geschlecht benachteiligt ?

    Das Vorhaben des ital. Staatsfernsehens "Zwei Kanäle für Männer und Frauen" widerspricht der Gleichstellung des neu eingeführten 3. Geschlechts.

  • Natascha am 20.04.2019 00:08 Report Diesen Beitrag melden

    immer diese Feministinnen-nerven mächtig

    ich bin selbst weiblich, aber ich mag diese Feministinnen nicht, die meinen Männer seien sexistisch. Sie gönnen den Männer rein gar nichts. Es reicht, diese Feministinnen verbannen 200 Märchen-weil sie denken es sei sexistisch. Und jetzt das, der soll den Sender für Männer machen und diese Männer hassenden Frauen ignorieren, den anders geht das heutzutage nicht, die mit ihren mee too und verbannen und Männer in Kleider stecken, ist abartig. Da schütteln die alten Frauen den Kopf, die nicht denken die Heutige Generation besteht nur aus Mannsweiber die Männer hassen!

  • Nico am 19.04.2019 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Idee

    Tolle Idee! Die vielen Seifenopern und romantischen Filme, von Werbungen über Kosmetik unterbrochen, nerven voll. Davon bekommt man Augenkrebs

  • Robert Dolezal am 19.04.2019 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu viele Feministinen

    Hätten sie nur einen eigenen Frauenkanal gemacht, hätte sich niemand beschwert. Aber bei einem Männerkanal schaut die Sache natürlich ganz anders aus. Soviel zum Thema Gleichberechtigung.

  • Echter Kerl am 19.04.2019 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Oiso i find des super

    Den ganzen Tag, Fußball, Auto, Sport und Sex im Fernsehen. Und werbung für Bier und Tabak. What more.