Dank CSU-Absturz

14. Oktober 2018 18:02; Akt: 15.10.2018 08:14 Print

Rechte AfD zieht erstmals in bayerischen Landtag ein

Die Rechtspopulisten schnitten im Freistaat stark ab und erzielten ein zweistelliges Ergebnis.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schon die letzten Umfragen haben die AfD in Bayern bei 10 bis 14 Prozent gesehen, am Sonntag bestätigte sich nun: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte zieht die "Alternative für Deutschland" mit 10,2 Prozent im Freistaat in den Landtag ein - und das, obwohl die Partei wegen interner Querelen ohne einen Spitzenkandidaten in den Wahlsonntag mit 9,5 Millionen Wahlberechtigten gegangen war.

Die CSU verlor die erst 2013 zurückeroberte absolute Mehrheit, erreichte diesmal laut ersten Prognosen lediglich 37,2 Prozent muss nun einen Koalitionspartner suchen.

Viel Hoffnung auf Regierungsverantwortung darf sich die AfD aber nicht machen: Sowohl die CSU, als auch Grüne, SPD, FDP und die Freien Wähler haben im Vorhinein ein Bündnis mit den Rechtspopulisten ausgeschlossen.

Die Wählerstromanalyse zeigt: 28 Prozent der AfD-Wähler haben 2013 die CSU gewählt, jeweils 6 Prozent die SPD und die Freien Wähler, 33 Prozent wählten eine andere Partei und 27 Prozent gingen nicht zur Wahl.

Alle Infos zur Bayern-Wahl lesen Sie in unserem Live-Ticker!

Die Mandatsverteilung nach ersten Hochrechnungen:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heimatland am 14.10.2018 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Willen der Wähler endlich ernst nehmen!

    anstatt jetzt zu jammern sollten die Altparteien endlich kapieren, dass was gründlich schief läuft in Mitteleuropa!

  • WehrtEuchEndlich am 14.10.2018 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nieder mit Links!

    Einfach herrlich, dass die AfD gleich aus dem Stand die unnötigen Sozialisten pulverisiert hat. Da kann sich unsere Rendi gleich den nötigen Rückenwind für ihren eigenen Untergang holen.

    einklappen einklappen
  • Luna mit U am 14.10.2018 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unter 10 Prozent

    Die SPD mit ihren langen Gesichtern herrlich

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Schwiegermutter am 15.10.2018 01:06 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation an AFD

    Ausgrenzen so sieht Demokratie der Deutschen aus. War bei uns auch so. Die Gesichter sprechen Bände.

    • Schwippschwager am 15.10.2018 07:58 Report Diesen Beitrag melden

      AfD gestoppt

      Ja, besonders fröhlich schauen die AfDler nicht aus der Wäsche. Kein Wunder bei Verlusten von über 2%.

    • Leo King am 15.10.2018 09:39 Report Diesen Beitrag melden

      @Schwippschwager

      Im Gegenteil, sie haben am meisten von allen dazugewonnen, von 0 auf 10,3 Prozent! Da kann von stoppen keine Rede sein, wie z. B. bei der Linken. Es war ein fulminanter Einstiegssieg, dem noch größere Siege in Zukunft folgen werden.

    einklappen einklappen
  • Heimatblond am 14.10.2018 21:19 Report Diesen Beitrag melden

    Oh the irony

    Die AfD verliert in Wahrheit Stimmen und die Blauen rufen "Bravo!" :DDD

    • purplevienna am 14.10.2018 21:58 Report Diesen Beitrag melden

      @Heimatblond:

      So ist es: Bundestagswahl 2017 in Bayern 12,4% AfD > Landtagswahl 2018 in Bayern 10,4% AfD . aber Wahlarithmetik ist nicht jedermanns Sache!

    • kakanienoli am 14.10.2018 22:57 Report Diesen Beitrag melden

      Update

      Inzwischen nur noch 10,3 %. Köstlich

    einklappen einklappen
  • Chris am 14.10.2018 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    AFD

    Sehr schön. So soll es sein. Gratulation an die AFD

  • Luna mit U am 14.10.2018 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unter 10 Prozent

    Die SPD mit ihren langen Gesichtern herrlich

    • Luzifer from Austria am 15.10.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

      Unter 10 Prozent

      wird unsere Spö auch bald fallen, da sie genau die selben Fehler wie in D. macht, eine demokratisch gewählte Partei wie die Fpö, ständig auszugrenzen. Plus deren internen Streiteren ... ! Deshalb wird die Wienwahl höchst spannend werden, da eine weiterführung der jetzigen rotgrünen Koalition, zu unserem Glück, fast zu 100% ausgeschlossen ist ;) Es kann somit nur bergauf gehen, denn die Talsohle haben wir in Wien längst erreicht !

    einklappen einklappen
  • WehrtEuchEndlich am 14.10.2018 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nieder mit Links!

    Einfach herrlich, dass die AfD gleich aus dem Stand die unnötigen Sozialisten pulverisiert hat. Da kann sich unsere Rendi gleich den nötigen Rückenwind für ihren eigenen Untergang holen.

    • Michl am 14.10.2018 19:47 Report Diesen Beitrag melden

      Grüne weit vor afd

      Und die grünen deutlich vor der afd auf platz 2!!! Yeahyeah

    • GRUBEROVA Edita am 15.10.2018 09:49 Report Diesen Beitrag melden

      Kopftüchl-Händler !

      @Michl: Wieder so eine g'schobene Partie, erinnert mich allzu deutlich an die letzte Wahl des Bundespräsidenten in Ö. ....

    einklappen einklappen