Kasse zahlte nicht

28. Januar 2019 05:30; Akt: 27.01.2019 22:04 Print

Rekord: Kranke sammelte halbe Million Euro

Bettina Riemensberger ist todkrank. Weil ihre Behandlung zu teuer war, startete sie eine Sammelaktion – 530.000 Euro wurden gespendet. Weltrekord!

Bildstrecke im Grossformat »

Bettina Riemensberger hat wieder Hoffnung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Bettina will leben" lautete das Motto ihrer Onlinekampagne. Die 31-jährige Schweizerin leidet seit ihrer Geburt
an einer seltenen Muskelschwund-Krankheit:

Spinaler Muskelatropie. Bettina kann nur mehr Augen, Mund und linken Zeigefinger bewegen, ihr droht der Erstickungstod.
Es gibt nur ein brandneues Medikament, das hilft, es heißt "Spinraza".

Die Behandlung ist teuer: Im ersten Jahr kostet die Therapie 600.000 Franken, umgerechnet rund 530.000 Euro.

Enorme Kosten

Jedes weitere Jahr sind 300.000 Franken für die Injektionen fällig. Doch die Krankenkasse wollte nicht zahlen. In ihrer Not wandte sich Bettina an die Öffentlichkeit – und brach dabei alle Rekorde.

600.946 Franken wurden binnen 18 Tagen auf der Internetplattform "GoFundMe" gespendet. Noch nie wurde dort so viel Geld in so kurzer Zeit gesammelt.

Allein Thomas Matter, ein Abgeordneter der Schweizer Volkspartei, zahlte 100.000 Franken ein.

Es könne nicht sein, dass die Schweiz "Milliarden für Entwicklungshilfe" ausgebe und dann "kein Geld für Menschen im eigenen Land" habe, erklärte der Millionär.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • soundmaster1957 am 28.01.2019 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hr

    unsere politiker sollten sich ein beispiel nehmen.. Hut ab.. alles gute dieser starken dame

    einklappen einklappen
  • StriezelPeter am 28.01.2019 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    Die gute Pharmaindustrie...

    Wieso DÜRFEN Medikamente eigentlich so viel Kosten? Ist übrigens bei uns nicht anders, dieses Medikament ist zu neu, als dass es für unsere Krankenkasse bewiesen ist, dass es wirkt, daher gibt es keinen Zuschuss. Aber im Ernst, wieso mehr als 500.00 für 1 Jahr Behandlung? Was ist da drinnen, Diamanten?!

  • TantePolly am 28.01.2019 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wieviel ist ein Menschenleben wert?

    Mit 300.000 Franken für ein weiteres Jahr könnte ein Vielfaches an Menschenleben gerettet werden. Aber offensichtlich sind die anderen Menschenleben weniger wert.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • StriezelPeter am 28.01.2019 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    Die gute Pharmaindustrie...

    Wieso DÜRFEN Medikamente eigentlich so viel Kosten? Ist übrigens bei uns nicht anders, dieses Medikament ist zu neu, als dass es für unsere Krankenkasse bewiesen ist, dass es wirkt, daher gibt es keinen Zuschuss. Aber im Ernst, wieso mehr als 500.00 für 1 Jahr Behandlung? Was ist da drinnen, Diamanten?!

  • soundmaster1957 am 28.01.2019 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hr

    unsere politiker sollten sich ein beispiel nehmen.. Hut ab.. alles gute dieser starken dame

    • Pussy am 28.01.2019 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @soundmaster1957

      Wenn spenden gesammelt werden dann okay, aber diese Summe für einen Patienten ist nicht in Ordnung es gibt viele Patienten und das Geld wächst nicht am Baum ,es muss für alle Patienten da sein

    • Lernen am 28.01.2019 17:21 Report Diesen Beitrag melden

      Geld

      Doch Geld kann auf einem Baum wachsen, Äpfel, Birnen, Kakao etc. Ich glaube, sie verstehen Geld nicht :)

    einklappen einklappen
  • TantePolly am 28.01.2019 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wieviel ist ein Menschenleben wert?

    Mit 300.000 Franken für ein weiteres Jahr könnte ein Vielfaches an Menschenleben gerettet werden. Aber offensichtlich sind die anderen Menschenleben weniger wert.

    • jeeep! am 28.01.2019 12:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Tante

      Ich lehne mich einmal aus dem Fenster und behaupte das in den letzten 20 Jahren weltweit genug gespendet wurde, dass keine Person auf der Welt mehr hungern müsste. Aber anscheinend will man das nicht.

    einklappen einklappen