Drama in Deutschland

23. Juli 2018 15:33; Akt: 23.07.2018 15:39 Print

Hund stirbt qualvollen Tod in Hitze-Auto

Eine Frau hat den Hund ihres Bruders im deutschen Thüringen bei 30 Grad alleine im Auto zurückgelassen, um einkaufen zu gehen. Als sie zurückkehrte, war es für den Vierbeiner bereits zu spät.

Die Englische Bulldogge wurde im Auto zurückgelassen und starb (Bild: iStock (Symbolbild))

Die Englische Bulldogge wurde im Auto zurückgelassen und starb (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der schreckliche Vorfall am vergangenen Wochenende in Sonneberg (Thüringen).

Umfrage
Würden Sie Ihren Hund bei Hitze im Auto lassen?
82 %
10 %
2 %
6 %
Insgesamt 4893 Teilnehmer

Eine Frau passte auf die Englische Bulldogge ihres Bruders auf, da dieser gerade auf Urlaub war. Am Freitag fuhr sie mit dem Hund einkaufen und stellte das Auto auf dem Parkplatz ab.

Laut Polizei ließ die Dame den Vierbeiner daraufhin alleine im Pkw zurück. Ein folgenschwerer Fehler. Denn bei einer Außentemperatur von etwa 30 Grad stieg auch die Hitze im Fahrzeug schnell an.

Sowohl den Zeugen als auch den alarmierten Polizisten bot sich vor Ort dann ein schreckliches Bild. Neben dem verendeten Tier fanden sie auch Erbrochenes und Urin im Auto vor.

"Erheblich gelitten"

Für den Vierbeiner kam jede Hilfe bereits zu spät. "Es kann davon ausgegangen werden, dass das Tier erheblich gelitten hat", so die Polizei.

Das Veterinäramt wurde über den Vorfall informiert, die Frau wurde wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Prinzessin am 23.07.2018 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Haben die Menschen kein Hirn mehr zum denken? Wie kann man so etwas machen? Tierschutzgesetze gehören viel strenger gemacht, ein Tier darf nicht als Sache gewertet werden. Schande!

  • Ich am 23.07.2018 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Mörderin

    Unfassbar!! Wie viele Tiere und Kinder jeden Sommer solche Qualen erleiden müssen weil so mancher Mensch einfach zu dämlich ist!!!

  • Alex am 23.07.2018 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Arm

    Die kriegen so schon schlecht Luft. Die Bulldogge eines Freundes will bei extremer Hitze gar nicht erst raus und die sperrt ihn überhaupt gleich ins Auto. Vielleicht sollte man sie auch mal ein bisschen hineinsperren nur so zum nachdenken.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alex am 23.07.2018 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Arm

    Die kriegen so schon schlecht Luft. Die Bulldogge eines Freundes will bei extremer Hitze gar nicht erst raus und die sperrt ihn überhaupt gleich ins Auto. Vielleicht sollte man sie auch mal ein bisschen hineinsperren nur so zum nachdenken.

  • Prinzessin am 23.07.2018 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Haben die Menschen kein Hirn mehr zum denken? Wie kann man so etwas machen? Tierschutzgesetze gehören viel strenger gemacht, ein Tier darf nicht als Sache gewertet werden. Schande!

  • Ich am 23.07.2018 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Mörderin

    Unfassbar!! Wie viele Tiere und Kinder jeden Sommer solche Qualen erleiden müssen weil so mancher Mensch einfach zu dämlich ist!!!