Kamen Meeressäuger zu nahe

26. Februar 2014 17:41; Akt: 26.02.2014 17:57 Print

Studentin in Schlauchboot von Wal "geohrfeigt"

Bei einem Bootsausflug machte eine Studentin etwas schroffe Bekanntschaft mit einem Wal. Der Meeressäuger ließ die Schwanzflosse aus dem Wasser schnellen und traf die junge Frau genau auf den Kopf.

Fehler gesehen?

Nichts mit "sanfter Riese"? Eine Gruppe Studenten kam bei einer Walbeobachtung im Rahmen des Uni-Programms "Live Different" nordwestlich vor Mexiko den riesigen Meeressäugern etwas zu nahe. Plötzlich schnellt die riesige Schwanzflosse aus dem Wasser und trifft eine der Bootsinsassen auf den Kopf.

Bei der unschönen Attacke handelte es sich natürlich um ein Versehen. "Chelsea hat von der Schwanzflosse des Wals einen Schlag auf den Kopf bekommen.", heißt es in der Videobeschreibung auf Youtube. Die Studentin blieb aber unverletzt. Da kann man so eine Wal-Ohrfeige auch mal mit Humor nehmen.

Vergangene Woche gelang es im Atlantik vor der Küste Floridas einer Gruppe Walforscher, .

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: