28 Verletzte

09. Juni 2019 14:12; Akt: 09.06.2019 14:27 Print

Tagada schleudert Menschen durch die Luft

Auf einem Kirtag in Sevilla kam es in der Nacht auf Samstag zu dramatischen Szenen. Ein Fahrgeschäft krachte zusammen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Stimmung war ausgelassen, das Fest gut besucht. In der Nacht auf Samstag feierte man in La Rinconada bis in die späten Abendstunden. Um zwei Uhr nachts war den Besuchern plötzlich nicht mehr nach Feiern zumute.

Ein vollbesetztes Tagada brach nämlich zusammen. Die Sitze lösten sich teilweise, Fahrgäste wurden durch die Luft geschleudert. Mehrere Menschen wurden von umherfliegenden Teilen getroffen und verletzt. Insgesamt 28 Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, manche sogar schwer. Darunter auch ein 13-jähriges Mädchen.

Genehmigungen waren da

Nachdem die eine Hälfte des Tagadas abbrach, fuhr das Fahrgeschäft aber dennoch einige Runden weiter bis es zum Stehen kam. In Videos ist zu sehen, wie die Besucher in Panik umherlaufen und den Verletzten helfen.

Der Jahrmarkt wurde nach dem Vorfall geschlossen. Die Unfallursache konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Die Gemeindeverwaltung der südspanischen Kleinstadt teilte aber mit, dass das Karussell über alle notwendigen Genehmigungen verfügt hatte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fred von Jupiter am 09.06.2019 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Genehmigung

    Bleibt nur die Frage, ob alle notwendigen Genehmigungen aufgrund einer gewissenhaften technischen Überprüfung, oder nach Übergabe eines prallgefüllten Kuverts an die zuständigen Behörden erteilt wurden.

    einklappen einklappen
  • Penelope am 09.06.2019 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Karte?

    Laut der im Artikel befindlichen Karte liegt La Rinconada in Peru... wenn man "Spanien" dazu eingibt klappt es.

    einklappen einklappen
  • Ronny Imperator am 09.06.2019 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Na und?

    Na und??? Haben Sie etwa nur deshalb das Video angeschaut, um Menschen herumfliegen zu sehen? Die Hälfte der Sitze fehlt, den Rest kann man sich denken. Sie sind bestimmt auch ein typischer Gaffer und Filmer bei Verkehrsunfällen. Einfach wiederlich! MFG, ein Feuerwehrmitglied.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Pilze Niemcuk am 10.06.2019 07:01 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr interessant.......

    Abgesehen von den geographischen Unpaesslichkeiten sollte man dem/der AutorIn des Artikels darüber informieren, wie ein Tagada eigentlich aussieht. Jedenfalls, so nicht!

  • Ronny Imperator am 09.06.2019 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Na und?

    Na und??? Haben Sie etwa nur deshalb das Video angeschaut, um Menschen herumfliegen zu sehen? Die Hälfte der Sitze fehlt, den Rest kann man sich denken. Sie sind bestimmt auch ein typischer Gaffer und Filmer bei Verkehrsunfällen. Einfach wiederlich! MFG, ein Feuerwehrmitglied.

  • Blabla am 09.06.2019 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ok

    Ich hab auf dem Video nichts davon gesehen das da Menschen herum fliegen ??

  • Penelope am 09.06.2019 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Karte?

    Laut der im Artikel befindlichen Karte liegt La Rinconada in Peru... wenn man "Spanien" dazu eingibt klappt es.

    • nurich am 09.06.2019 17:17 Report Diesen Beitrag melden

      wegen die paar Meter

      aber ja ok, das hier in der Kartendarstellung eingeblendete La Rinconada liegt etwa 7.000 km südöstlich von der Örtlichkeit des Berichts entfernt :) Knapp daneben....

    einklappen einklappen
  • Fred von Jupiter am 09.06.2019 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Genehmigung

    Bleibt nur die Frage, ob alle notwendigen Genehmigungen aufgrund einer gewissenhaften technischen Überprüfung, oder nach Übergabe eines prallgefüllten Kuverts an die zuständigen Behörden erteilt wurden.

    • ThTs am 09.06.2019 19:39 Report Diesen Beitrag melden

      Spanische Verhältnisse

      Also, lebe in Spanien und kann nur weitergeben was hier gesagt wird. Genehmigung lag vor, nur, wie alles hier, kommt einen das spanisch vor.

    einklappen einklappen