Erstes Anliegen nach US-Wahl

09. November 2016 11:24; Akt: 14.11.2016 03:42 Print

Türkei fordert von Trump Auslieferung Gülens

Nach dem Sieg Donald Trumps bei den Präsidentschaftswahlen in den USA fordert die Türkei vehement die Auslieferung des Predigers Fethullah Gülen.

 (Bild: AP)

(Bild: AP)

Fehler gesehen?

Nach dem .


"Ich appelliere von hier aus offen an den neuen Präsidenten, den auf dem Boden der Vereinigten Staaten von Amerika lebenden Fethullah Gülen umgehend an unser Land auszuliefern", sagte Ministerpräsident Binali Yildirim am Mittwoch in Ankara der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Die Türkei macht Gülen für den Putschversuch vom 15. Juli verantwortlich.

Die Türkei hoffe außerdem auf eine gute Zusammenarbeit und darauf, dass die USA die Empfindsamkeit der Türkei im "Kampf gegen den Terror" berücksichtigen. "Wir gratulieren Herrn Trump und wünschen ihm alles Gute", sagte Yildirim.
Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sagte in Istanbul, er hoffe, dass der Wahlsieg Trumps zu positiven Entwicklungen in der Türkei und der Region beitrage.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: