Trauer um Ashley Guindon

29. Februar 2016 08:28; Akt: 06.03.2016 03:40 Print

US-Polizistin am ersten Tag im Dienst erschossen

Stolz posiert Polizistin Ashley Guindon auf dem auf Twitter geposteten Foto ihrer Vereidigung. Tags darauf wird die 28-Jährige bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt erschossen. Die Polizei von Prince William County im US-Bundesstaat Virginia trauert um die junge Kollegin.

Fehler gesehen?

"Pass auf Dich auf", steht in einem von der Polizei Prince William County veröffentlichten Tweet. Darunter ist ein Foto der Vereidigung von Guindon und eines Kollegen am Freitag zu sehen.

Ex-Soldat erschoss seine Frau und Polizistin

Tags darauf eilt die junge Polizistin mit Kollegen nach einem Notruf nach Woodbridge. Der Einsatz wegen häuslicher Gewalt wird zum Drama.

Der bewaffnete Verdächtige, Ronald Williams Hamilton (32), schießt auf drei Officers, auch Guindon wird verwundet. Danach wird der Verdächtige von weiteren Polizisten umzingelt und festgenommen. Die junge Polizistin erliegt wenig später ihren schweren Verletzungen, ihre Kollegen überleben.

Im Haus wird eine weitere Frauenleiche entdeckt. Es handelt sich um Crystal Sheree Hamilton (29), die noch selbst den Notruf gewählt hat. Ein elfjähriger Bub hat das Familiendrama überlebt. Dem Verdächtigen werden Polizistenmord, Mord, zweifache mutwillige Verletzung von Polizisten und zweifacher Waffengebrauch bei der Begehung eines Verbrechens vorgeworfen.

Blumen auf Polizeiauto

Die Polizei von William County trauert. Ein Dienstwagen der Polizei ist in eine Andachtstätte mit Blumen und Botschaften verwandelt worden.

"Unser aufrichtiges Beileid gilt sowohl Ashleys Familie und Freunden als auch ihren Kollegen und dem Personal des Departments", sagte Chief Steve Hudson. Polizeiarbeit sei ihr im Blut gelegen, teilte Hudson via Twitter mit.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: