Mit Fleischerbeil

08. März 2018 17:50; Akt: 08.03.2018 19:56 Print

Vater hackt Sohn wegen Porno-Sucht die Hand ab

Trotz wiederholter Warnungen durch seinen Vater (45) hatte der Jugendliche nicht aufgehört, Pornofilme zu schauen – bis der Fleischer komplett ausrastete.

Der 45-Jährige soll seinen Sohn mit einem Fleischerbeil attackiert haben. (Bild: picturedesk.com)

Der 45-Jährige soll seinen Sohn mit einem Fleischerbeil attackiert haben. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der zentralindischen Millionenmetropole Hyderabad haben am Montag Streitigkeiten um den Konsum von erotischem Bildmaterial innerhalb einer Familie ein blutiges Ende genommen. Das berichtet die "Hindustan Times".

Weil der 18-jährige Mohammad Khalid Q. nicht genug von Pornofilmen bekommen konnte, hatte es schon seit längerer Zeit ordentlich zwischen dem Jugendlichen und seinem Vater Mohammad Qayyum Q. (45) gebrodelt. Das der Teenager nach wiederholter Warnung am Sonntag wieder auf einem Handy Pornos laufen ließ, eskalierte die Situation.

Er griff nach dem Telefon und versuchte es dem 18-Jährigen zu entreißen, doch dieser wehrte sich und biss seinen Vater sogar in die Hand. Kurz darauf flüchtete der Teenager aus der Familienwohnung und schwor nie wieder zurückzukehren – doch spät nächtens schlich er sich wieder in die Wohnung.

Wegen Mordversuchs in Haft

Montagfrüh entbrannte der Streit zwischen Vater und Sohn erneut und der hauptberufliche Fleischer zuckte vollkommen aus. Er griff sich ein Beil und trennte seinem eigen Fleisch und Blut den rechten Arm zwischen Ellbogen und Handgelenk beinahe ab.

"Als sie die Schreie des Sohns hörte, eilten andere Familienmitglieder zu Hilfe und brachten ihn sofort in ein Krankenhaus", heißt es seitens der Polizei. Dort hätten die Mediziner festgestellt, dass der Arm nur noch an einem dünnen Stück Gewebe hing und die Chance, dass er wieder gesunden würde, minimal seien. Der vierfache Familienvater wurde in Folge von den Beamten festgenommen und wegen Mordversuches angezeigt. Er befindet sich in Haft.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rcp)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 09.03.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Ergebnis der Umwelt

    Ergebnis einer kranken, Sexualaufklärung.. Wenn alles schlecht und ein Tabu ist... Und bei der Reaktion kann man sich ausmalen, wie es dort normalerweise zugeht...

  • Jawollus am 09.03.2018 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Kreuzzug

    Bigott bis zum Gehtnichtmehr. Pornographie verteufeln und nackte Haut als anstössig erachten, dabei aber Vergewaltigung als etwas völlig legitimes sehen. Aber bekanntlich gibt's ja immer ein religiöses "Aber" um jede Sauerei zu rechtfertigen. Das Fundament der Kreuzzugs-Ideologie.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Jawollus am 09.03.2018 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Kreuzzug

    Bigott bis zum Gehtnichtmehr. Pornographie verteufeln und nackte Haut als anstössig erachten, dabei aber Vergewaltigung als etwas völlig legitimes sehen. Aber bekanntlich gibt's ja immer ein religiöses "Aber" um jede Sauerei zu rechtfertigen. Das Fundament der Kreuzzugs-Ideologie.

  • Censorship am 09.03.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Ergebnis der Umwelt

    Ergebnis einer kranken, Sexualaufklärung.. Wenn alles schlecht und ein Tabu ist... Und bei der Reaktion kann man sich ausmalen, wie es dort normalerweise zugeht...