Sri Lanka

27. April 2019 08:29; Akt: 27.04.2019 11:32 Print

Terroristen sprengen sich bei Razzia in die Luft

Im Osten des Landes ist es zu weiteren Selbstmordanschlägen gekommen. Die vorläufige Bilanz: 15 Tote. Alles dazu im Newsticker.

Bildstrecke im Grossformat »
Aufräumarbeiten nach dem Terror: Sicherheitspersonal überprüft die Kirche St. Sebastian in Negombo. Mindestens 290 Menschen sind tot, weitere 500 verletzt. In Sri Lanka kam es am Ostersonntag zu mehreren Explosionen. In den Sozialen Medien kursieren Bilder aus dem Innern der Kirche St. Sebastian in Batticaloa. Priester bringen sich nach der Explosion in Kochchikade in Sicherheit. Die Detonationen ereigneten sich in mehreren Kirchen und Luxushotels. Verwüstung in der römisch-katholischen St.-Sebastians-Kirche in Negombo. Mindestens 67 Menschen starben beim Anschlag auf die römisch-katholische Kirche. Im Luxushotel Shangri-La in Colombo detonierte ebenfalls ein Sprengsatz. Die Zionskirche in Batticaloa, rund 280 Kilometer östlich der Hauptstadt Colombo, wurde ebenfalls zu einem Schauplatz des Terrors. Die ersten sechs Explosionen fanden innerhalb einer Stunde statt. Später ereignete sich noch eine siebte und eine achte Detonation. In Orugodawatta, einem Vorort im Norden der Hauptstadt Colombo, riss ein Selbstmordattentäter nach Polizeiangaben drei Polizisten mit in den Tod. Entsetzen und Trauer im ganzen Land. Die Opferzahl steigt laufend. Auch mehrere Ausländer wurden getötet. Sieben Personen wurden verhaftet. Die Regierung spricht von einer koordinierten Aktion mit dem Ziel, "Tod und Chaos" über das Land zu bringen. Österreich hat seine Reisehinweise für Sri Lanka nach den Anschlägen angepasst. Die Behörden verhängten eine Ausgangs- und eine Social-Media-Sperre im Land. Die Nachrichtenagentur AFP berichtete am Dienstag (23. April), dass sich die Organisation IS zu den Terror-Anschlägen bekennt.

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rcp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Traurig am 27.04.2019 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist nur der wahre Grund?

    ..."Als die bewaffneten Beamten das Haus stürmten, zündete sie selbst ihre Sprengstoffweste. Sie riss somit nicht nur ihr Ungeborenes, sondern ebenfalls ihre drei kleinen Söhne und drei Polizisten mit in den Tod." WAHNSINN!!!

  • zisch09 am 27.04.2019 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    So langsam verstehe ich diese Spezie "Mensch" nicht mehr

  • Lieselotte am 27.04.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Warum ?

    Wenn Extremismus aus Armut und Perspektivlosigkeit entsteht, kann ich das ja noch irgendwie nachvollziehen, dass sich jemand einer irren Ideologie verschreibt. Aber wenn jemand aus einer wohlhabenden Familie kommt und alle Möglichkeiten hat, dann ist es schwer zu verstehen, warum so jemand das eigene Leben wegwirft. Beendet das Leben der eigenen Kinder, um andere Unschuldige zu töten. Der subjektive Sinn dahinter ist anscheinend dann wirklcih rein religiös begründet. Sinnlos und unnötig.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • zisch09 am 27.04.2019 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    So langsam verstehe ich diese Spezie "Mensch" nicht mehr

  • ferdls am 27.04.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    wer war es

    die schrecken vor nichts zurück, nicht einmal vor ihren eigen Kindern , welche waren das christen oder andere

  • Lieselotte am 27.04.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Warum ?

    Wenn Extremismus aus Armut und Perspektivlosigkeit entsteht, kann ich das ja noch irgendwie nachvollziehen, dass sich jemand einer irren Ideologie verschreibt. Aber wenn jemand aus einer wohlhabenden Familie kommt und alle Möglichkeiten hat, dann ist es schwer zu verstehen, warum so jemand das eigene Leben wegwirft. Beendet das Leben der eigenen Kinder, um andere Unschuldige zu töten. Der subjektive Sinn dahinter ist anscheinend dann wirklcih rein religiös begründet. Sinnlos und unnötig.

  • Traurig am 27.04.2019 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist nur der wahre Grund?

    ..."Als die bewaffneten Beamten das Haus stürmten, zündete sie selbst ihre Sprengstoffweste. Sie riss somit nicht nur ihr Ungeborenes, sondern ebenfalls ihre drei kleinen Söhne und drei Polizisten mit in den Tod." WAHNSINN!!!