Streit nach Hahnenkampf

29. Juni 2017 16:55; Akt: 29.06.2017 16:57 Print

Frau zerquetscht Hoden des Schwiegervaters – tot

Bei einem Volksfest geriet ein indisches Ehepaar in Streit. Der Schwiegervater wollte schlichten, bezahlte den Versuch aber mit seinem Leben.

Hahnenkämpfe sind in Indien ein beliebter Volkssport, in Jarkhand jedoch strengstens verboten. (Bild: picturedesk.com)

Hahnenkämpfe sind in Indien ein beliebter Volkssport, in Jarkhand jedoch strengstens verboten. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine indische Frau wird eines ebenso grausamen wie skurrilen Verbrechens beschuldigt. Sie soll ihren Schwiegervater ermordet haben – indem sie seine Hoden zerquetschte.

Wie die "Hindustan Times" berichtet, war sich ein Paar aus dem Dorf Saitola in Jarkhand, Indien, nach einem verlorenen Hahnenkampf extrem in die Haare geraten.

Gau K. griff ein und wollte den Streit zwischen seinem Sohn und Schwiegertochter Anima K. schlichten. In der Hitze des Gefechts packte ihn die Frau plötzlich im Schritt und drückte mit aller Kraft zu.

"Das Paar war vermutlich betrunken. Der Schwiegervater versuchte sie zu beruhigen, aber die Frau in ihren Dreißigern griff nach seinen Hoden und zerquetschte sie. Der Mann starb noch am Ort der Attacke", so ein lokaler Polizeibeamter am Dienstag gegenüber der "Hindustan Times".

Gau K. starb an starken inneren Blutungen nachdem seine Weichteile dem hohen Druck nicht standhalten konnte.

Die Hodenquetscherin wurde am nächsten Tag verhaftet und in ein Gefängnis nach Gumla überstellt. Bei der Einvernahme gab sie die Attacke zu, bestand aber darauf, dass es ein Unfall gewesen sei.

In Indien schlägt der Fall hohe Wellen, jedoch weniger wegen des tödlichen Ausgangs, sondern wegen der Vorgeschichte: Hahnenkämpfe sind in Jarkhand nämlich strengstens verboten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 29.06.2017 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hodenquetschung

    Das man da sterben kann, unglaublich

  • Hodenbär am 29.06.2017 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach du K.....!!!!

    Das ist der grausamste, aber männlichste Tod!!!

    einklappen einklappen
  • Censorship am 30.06.2017 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kranke Menschen..

    Was erwartet man sich von "Menschen" die sich an Gewalt an Tieren aufgeilen... Sicher keine normalen Umgangsformen...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 30.06.2017 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kranke Menschen..

    Was erwartet man sich von "Menschen" die sich an Gewalt an Tieren aufgeilen... Sicher keine normalen Umgangsformen...

  • susi am 30.06.2017 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    sonst nichts

    hat den keiner mitleid mit den tieren?

  • fuhrinat am 29.06.2017 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hodenquetschung

    Das man da sterben kann, unglaublich

  • Hodenbär am 29.06.2017 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach du K.....!!!!

    Das ist der grausamste, aber männlichste Tod!!!

    • Mike am 29.06.2017 21:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hodenbär

      Das dir dabei übel wird bei deinem Nick wundert nun keinen.

    einklappen einklappen