5er-Reihe und X5

11. Februar 2019 18:38; Akt: 11.02.2019 18:48 Print

BMW ruft 480.000 Autos wegen Airbag zurück

Betroffen sind BMW-Autos der 5er-Serie sowie X5 der Baujahre 2000 bis 2004. Insassen könnten bei Auslösung der Airbags durch Metallteile verletzt werden.

GERMANY BMW X5: Diese Serie ist betroffen (Archivfoto) (Bild: picturedesk.com/APA)

GERMANY BMW X5: Diese Serie ist betroffen (Archivfoto) (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen möglicherweise gefährlicher Airbags ruft BMW weltweit 480.000 Autos in die Werkstätten, darunter rund 95.000 in Deutschland. Betroffen seien BMW 5er und X5 der Baujahre 2000 bis 2004 mit nicht serienmäßigen Lenkrädern, sagte ein Konzernsprecher am Montag in München.

Airbags des inzwischen insolventen japanischen Zulieferers Takata könnten bei der Auslösung die Fahrzeuginsassen durch Metallteile schwer verletzen.

Deshalb müssten die Lenkräder überprüft werden. Bei den meisten Fahrzeugen genüge eine kurze Kontrolle, bei den übrigen ein maximal einstündiger Werkstattaufenthalt, so der BMW-Sprecher gegenüber dem Internet-Magazin kfz-betrieb.

Zu kräftig auslösende Takata-Airbags, die Teile der Metallverkleidung sprengen und durch den Fahrzeuginnenraum schleudern können, machen der Autoindustrie seit Jahren zu schaffen. Allein in den USA musste die Branche deshalb mehr als 42 Millionen Fahrzeuge zurückrufen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zwurtschek am 11.02.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Allerdings ist es zweifelhaft

    ob nach 16-20 Jahren Airbags überhaupt auslösen. Und komisch ist dass erst wenn der eine oder andere "Prominente" durch Metallteile beleidigt worden ist, überhaupt etwas getan wird. Man ist sozusagen Jahrzehnte himmelfahrtskommandomäßig unterwegs gewesen. Ein Trauerspiel für BMW

    einklappen einklappen
  • Stardust am 12.02.2019 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Rückruf

    Die Briefkästen in Favoriten werden überquellen.

  • mitdenker am 12.02.2019 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    ?? nicht serienmäßig ??

    wie darf ich "nicht serienmäßige" Lenkräder verstehen? Abgesehen davon gab es bei den Sportlenkrädern aus diesem Zeitraum quer über die Baureihen die Austauschaktion vor 2 Jahren (u. teilweise auch die Beifahrerairbags)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • mitdenker am 12.02.2019 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    ?? nicht serienmäßig ??

    wie darf ich "nicht serienmäßige" Lenkräder verstehen? Abgesehen davon gab es bei den Sportlenkrädern aus diesem Zeitraum quer über die Baureihen die Austauschaktion vor 2 Jahren (u. teilweise auch die Beifahrerairbags)

  • Stardust am 12.02.2019 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Rückruf

    Die Briefkästen in Favoriten werden überquellen.

  • Nörgler am 11.02.2019 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wichtig

    Alles Augenauswischerei wie aktuelle Opel Astra K 1,6 D mit Brems Problem....Hauptsache im Rampenlicht, ....Ford da ein Problem, der andere do, der andere dort.....

  • Zwurtschek am 11.02.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Allerdings ist es zweifelhaft

    ob nach 16-20 Jahren Airbags überhaupt auslösen. Und komisch ist dass erst wenn der eine oder andere "Prominente" durch Metallteile beleidigt worden ist, überhaupt etwas getan wird. Man ist sozusagen Jahrzehnte himmelfahrtskommandomäßig unterwegs gewesen. Ein Trauerspiel für BMW

    • homer76 am 12.02.2019 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zwurtschek

      Brauchen Sie ja nur auf den gelben Airbagstecker +12 Volt anhalten. Da sehen Sie sofort ob er funktioniert ;-)) Aber Kopf weghalten!!!

    einklappen einklappen
  • Fritz der Fratz am 11.02.2019 19:24 Report Diesen Beitrag melden

    Parkplatz merken

    Ich habe meinen alten 2 CV auch 2 mal zurück gerufen. Ist nicht gekommen.