Insolvenz

25. Oktober 2017 12:25; Akt: 25.10.2017 12:57 Print

Elektromarkt-Kette Haas ist pleite

Die Schulden der Haas Elektro GmbH belaufen sich auf 36 Millionen Euro. Das Unternehmen soll saniert und weiter geführt werden.

Elektro Haas ist insolvent, soll aber saniert werden. (Symbolbild) (Bild: iStock)

Elektro Haas ist insolvent, soll aber saniert werden. (Symbolbild) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Haas Elektro GmbH hat am Mittwoch Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen soll aber nicht geschlossen, sondern weitergeführt werden. Sanierungsmaßnahmen wurden bereits eingeleitet.

Umfrage
Haben Sie schon einmal bei Elektro Haas eingekauft?
73 %
10 %
17 %
Insgesamt 227 Teilnehmer

Die Insolvenz betrifft ungefähr 160 Gläubiger und 154 Angestellte. Gläubigern, denen das Unternehmen insgesamt 36 Millionen Euro schuldig ist, wird eine Quote von 20 Prozent angeboten, zahlbar binnen zwei Jahren.

Mehr Küchenprodukte, weniger Unterhaltung

Als Gründe für die Eröffnung des Insolvenzverfahrens werden sinkende Umsätze und schwierige Versicherungsbedingungen angegeben.

Um wieder in die schwarzen Zahlen zu kommen, will man sich auf Küchenprodukte konzentrieren und das Sortiment der Unterhaltungselektronik verkleinern. Außerdem wurde die Fläche in der SCS-Filiale verringert.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lu)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HaTschi am 25.10.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Media Markt

    Wird noch mehr schlucken. Und den kärglichen Rest erledigt dann Amazon. Ich hoffe die neue Regierung nimmt endlich Steuern von den Riesenkonzernen....

    einklappen einklappen
  • Übervorteiltes Steuervolk am 25.10.2017 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Betrug

    Sind Die alle von allen guten Geistern verlassen? Wie lange liefert ihr denn ohne Bezahlung? Nach den ersten 100.000,00 nur noch gegen Vorkasse!! Das ist ja schon gröbste Fahrlässigkeit des Lieferanten gegenüber dem Steuerzahler!! Oder machen da einige was Gemeinsames?

  • Itzak Silberbein am 27.10.2017 03:38 Report Diesen Beitrag melden

    und 80 Prozent zahlen wieder wir alle

    so schaut es letztenendes aus mit diesen GesmBHs weil dann den Banken das Geld geschuldet wird, entweder rettet die Banken dann der Staat oder die EZB mit dem Kauf von faulen Papieren und damit wieder letztenendes der Staat bzw wird das ganze durch Null- und Negativzinspolitik auf die Sparer umgewälzt. Dann wird das Bargeld abgeschafft und der Staat finanziert sich direkt von den Kontoständen mit Solidaritätsbeiträgen. Dann wird noch obendrein der private Goldbesitz besteuert werden oder ganz verboten

Die neuesten Leser-Kommentare

  • gery l. am 01.11.2017 07:10 Report Diesen Beitrag melden

    vorbei ist vorbei

    Erinnert mich an Kaindl! Die Lieferanten sind ja so dumm und merken nichts. Ich sage, auch mit der Reduktion wird das Unternehmen es nicht schaffen.

  • Itzak Silberbein am 27.10.2017 03:38 Report Diesen Beitrag melden

    und 80 Prozent zahlen wieder wir alle

    so schaut es letztenendes aus mit diesen GesmBHs weil dann den Banken das Geld geschuldet wird, entweder rettet die Banken dann der Staat oder die EZB mit dem Kauf von faulen Papieren und damit wieder letztenendes der Staat bzw wird das ganze durch Null- und Negativzinspolitik auf die Sparer umgewälzt. Dann wird das Bargeld abgeschafft und der Staat finanziert sich direkt von den Kontoständen mit Solidaritätsbeiträgen. Dann wird noch obendrein der private Goldbesitz besteuert werden oder ganz verboten

  • Übervorteiltes Steuervolk am 25.10.2017 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Betrug

    Sind Die alle von allen guten Geistern verlassen? Wie lange liefert ihr denn ohne Bezahlung? Nach den ersten 100.000,00 nur noch gegen Vorkasse!! Das ist ja schon gröbste Fahrlässigkeit des Lieferanten gegenüber dem Steuerzahler!! Oder machen da einige was Gemeinsames?

  • HaTschi am 25.10.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Media Markt

    Wird noch mehr schlucken. Und den kärglichen Rest erledigt dann Amazon. Ich hoffe die neue Regierung nimmt endlich Steuern von den Riesenkonzernen....

    • Otto am 25.10.2017 14:02 Report Diesen Beitrag melden

      MediaMarkt?

      Und was hat das ganze mit MediaMarkt zu tun?

    einklappen einklappen