Bilanz 2017

02. März 2018 12:42; Akt: 02.03.2018 13:16 Print

Heimische Winzer melden ausgezeichnete Weinernte

2017 wurden in Österreich 250 Mio. Liter Wein gekeltert. Die Menge war um 27 % höher als 2016, auch die Qualität stimmt.

Im Burgenland und in der Steiermark war die Weinlese besonders gut. (Bild: picturedesk.com)

Im Burgenland und in der Steiermark war die Weinlese besonders gut. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Österreichs Winzer frohlocken: Nach mehreren schwächeren Weinlesen konnte 2017 eine überdurchschnittliche Ernte eingebracht werden. Bei Rotwein wurden – nach der miserablen Erntemenge des Vorjahres – ganze 53 Prozent mehr gelesen. Bei Weißwein stieg die Erntemenge gegenüber 2016 um 17 Prozent, wie die Statistik Austria am Freitag meldete.

Umfrage
Geben Sie für eine Flasche Wein über 20 Euro aus?
17 %
33 %
27 %
23 %
Insgesamt 30 Teilnehmer

Nach den schweren Spätfrösten des Vorjahres wurden zwar auch 2017 wieder Kälteschäden verzeichnet, die aber nicht gravierend waren. Auch die langanhaltende Trockenheit im Juni und Juli dürfte nur kleinräumige Ernteeinbußen verursacht haben. So konnte überdurchschnittlich viel Wein reifen, wobei das sonnige Wetter auch die Qualität der Trauben hob. Der Wein wird gut.

Niederösterreich mit leichten Einbußen

In Niederösterreich wurde mit 1,5 Mio. Hektoliter um 3 Prozent weniger Wein als 2016 produziert. Große Ernteeinbußen verzeichneten das Weinviertel (742.700 hl, minus 11%) aufgrund der langen Trockenheit und das Kremstal (126.400 hl; minus 15%), das besonders von Spätfrösten betroffen war. Alle anderen Gebiete konnten überdurchschnittliche Produktionsmengen einfahren.

Burgenland und Steiermark boomen

Im Burgenland wurde 2017 mit einer Weinernte von 731.000 hl ein Plus von 123 Prozent gegenüber 2016 erzielt. Die gefürchteten Spätfröste blieben den Winzern diesmal erspart. Die höchsten Erntezuwächse wurden aus dem Gebiet Neusiedlersee (+159%) gemeldet. Von den günstigen Witterungsbedingungen profitierten sowohl Weißweine (308.200 hl; +121%) als auch Rotweine (422.800 hl; +123%).

Eine ähnliche gute Ertragssituation zeigte sich für die Steiermark. Mit 256.200 hl wurde eine im Vergleich zum Vorjahr um 203% höhere Weinernte erzielt. Sowohl das Burgenland als auch die Steiermark hatten 2016 massive Ernteeinbrüche wegen des Frostes hinnehmen müssen.

Auch Wien konnte gegenüber dem Vorjahr (+4%) zulegen und erzielte mit 26.300 hl das höchste Ernteergebnis seit 20 Jahren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GP)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • emmi33 am 02.03.2018 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rotwein

    Guten Rotwein finde ich wunderbar und ich trink ihn sehr sehr gern!

  • Klaus am 02.03.2018 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weinernte?

    Weinernte? Seit wann kann man die harte Droge Wein ernten? Ich dachte immer das aus den leckeren süßen Trauben durch komplizierte Verfahren der harte und tödliche Drogensaft Wein hergestellt wird. So kann man sich irren...

  • Nil am 02.03.2018 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kanns nicht glauben

    Da muß was schiefgelaufen sein normal wird aus Prinzip gejammert damit sie ohne Skrupel die Preise erhöhen können, und mehr Förderung bekommen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 04.03.2018 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der heurige Wein - wirklich fein

    Vorausgeschickt, ich trinke kaum Alkohol. Aber ich habe ein Achterl in einem Heutigen probiert. Ich muss sage, der junge Wein schmeckte sehr gut. Die Farbe, golden; der Geschmack, angenehm süß, und dennoch mit genehmer Säure. Selbst als Fast-Antialkoholiker - ich trinke pro Jahr vielleicht vier Achterl Wein, hat man das Gefühl, dass man bei dieser Qualität öfter zugreifen wollte.

  • Sissi am 02.03.2018 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wein

    Ich trinke zwar lieber Bier als Wein, aber alles was heimisch im Plus ist, freut mich :-)

  • emmi33 am 02.03.2018 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rotwein

    Guten Rotwein finde ich wunderbar und ich trink ihn sehr sehr gern!

  • Klaus am 02.03.2018 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weinernte?

    Weinernte? Seit wann kann man die harte Droge Wein ernten? Ich dachte immer das aus den leckeren süßen Trauben durch komplizierte Verfahren der harte und tödliche Drogensaft Wein hergestellt wird. So kann man sich irren...

  • Nil am 02.03.2018 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kanns nicht glauben

    Da muß was schiefgelaufen sein normal wird aus Prinzip gejammert damit sie ohne Skrupel die Preise erhöhen können, und mehr Förderung bekommen.