Umweltschutz

20. August 2018 08:47; Akt: 20.08.2018 09:06 Print

Interspar testet jetzt Papiersackerl statt Plastik

Papier- statt Plastik-Sackerl für den Obst- und Gemüseeinkauf – Interspar versucht, den Plastikmüll einzudämmen.

Das sind die neuen Papiersackerl. (Bild: Spar)

Das sind die neuen Papiersackerl. (Bild: Spar)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In elf Hypermärkten in Salzburg und der Steiermark werden Papiersackerl für Obst- und Gemüse angeboten.

Umfrage
Papier statt Plastik – eine gute Idee?
59 %
4 %
13 %
24 %
Insgesamt 78 Teilnehmer

"Im Idealfall haben unsere Kundinnen und Kunden natürlich ein wiederverwendbares Gemüsenetz mit. Für den schnellen Einkauf von losem Obst und Gemüse braucht es aber eine andere Lösung. Dazu testen wir nun Papier- statt Plastiksackerl auf ihre Praktikabilität und die Akzeptanz bei unserer Kundschaft", so Interspar Österreich-Geschäftsführer Markus Kaser.

Bereits 2014 gab es Tests mit Papiersackerl bei Spar Gourmet-Märkten in Wien. Die braunen Papiersackerl hatten sich damals nicht bewährt. "Unsere Kassenmitarbeiterinnen müssen sehen, was im Sackerl ist, das konnten wir durch ein transparentes Pergament-Papier nun sicherstellen", so Kaser. Auch die Größe sei im Vergleich zum letzten Test optimiert worden.

Teurer als Plastik

In der Anschaffung kosten die Papiersackerl bedeutend mehr als Plastiksackerl. Die Papiersackerl bestehen aus FSC-zertifiziertem Papier und sind über das Altpapier oder verschmutzt über die Bio-Tonne zu entsorgen.

Spar und Interspar haben im vergangenen Jahr mehr als 20 Prozent an Obst- und Gemüsesackerl eingespart. So wurde beispielsweise die Verpackung der Spar enjoy Sandwiches von Plastik auf Karton umgestellt mit einer Plastik-Einsparung von 22 Tonnen Kunststoff pro Jahr.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GP)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mario am 20.08.2018 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Plastiksackerl

    Wird sicher "lustig" wenn z.B. Tomaten etwas nass sind und das Papier einweichen. Umweltschutz schön und gut aber bei solchen Sachen geht es gar net anders als Plastik. Außerdem werden die Plastiksackerl sowieso meist als Müllsackerl wiederverwendet und bei der Müllabfuhr verbrannt.

    einklappen einklappen
  • Black Cube am 20.08.2018 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist bei uns doch komplett wurscht!

    Wir leben nicht am Meer und wir haben ein Müllentsorgungs- und Wiederverwertungssystem. Unsere Plastiksackerl landen niemals im Meer.

    einklappen einklappen
  • Kiyuga am 20.08.2018 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Fake News

    Und was ist mit dem Obst? In mundgerechte Stücke geschnitten und in Plastikfolie verpackt - sehr umweltbewußt!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Franz Klammer am 24.10.2018 20:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Essen in Altöl verpacken?

    Wieviele Wälder müssen für die Papiersackerl gefällt werden? Altpapier enthält Dem Diesel ähnliches Mineralöl. Daher wurde gerade erst heimlich jede Lebensmittelpackung von Altpapier auf sauberen Frischzellstoff umgestellt. Aber jetzt sollen die Lebensmittel wieder in mineralölabgebende Altpapiersackerl transportiert werden???

  • Kritischer Geist am 21.08.2018 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Papierindustrie ...

    Dass die Papierindustrie zu den umweltbelastendsten Industrieformen zählt ignorieren wir einfach mal. Hauptsache man hechelt einem öko-marxistischem Trend hinterher. Erinnert mich irgendwie an die anderen Projekte der Öko-Faschos: z. B. Rapsanbau zur Produktion von Kraftstoffen - alles letztlich Flops, die unterm Strich mehr geschadet als genützt haben. Aber Hauptsache, man geht abends mit dem erhebenden Gefühl schlafen, etwas für die Umwelt getan und damit ein besserer Mensch geworden zu sein.

  • Mene am 20.08.2018 22:07 Report Diesen Beitrag melden

    Gleich bei Den Plastik Einweg flaschen weiter mach

    Spar billa etc sollten auch endlich wieder Glas oder Hartplastik Mehrwegeflaschen Einführen wies früher war bei allem ned nur bei bier und 2 Sorten Wasser an Coca-Cola oder almdudler etc hab ich so schon lange nicht mehr zu bekommen gesehen wenigstens die einheimischen Sachen wie Schlägel schartner Freistädter und Schärdinger Hex bekommt man so noch beim Lagerhaus

  • Rudolf S am 20.08.2018 21:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alle

    eines verstehe ich nicht, es gibt viele grosse Länder die sich um Umweltschutz überhaupt nicht kümmern aber bei uns wird so getan als ob wir die einzig schuldigen sind, ich sehe Umweltschutz vollkommen ein, nur sollte man das international machen

  • Muki Muk am 20.08.2018 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    de sackln

    wie ich diese papiersackln hasse man kann sich schneiden (ist meiner kleinen Schwester passiert) und wenn es mal leicht regnet reissen sie auch weil es sich aufweicht toll jaa -.-