Selbstfahrende Lkws

09. August 2018 14:58; Akt: 09.08.2018 15:50 Print

Start-Up mit Österreicher kassiert 40 Mio. Dollar

"Kodiak Robotics" baut selbstfahrende Lkw und freut sich über den Geldregen. Der Österreicher Andreas Wendel ist der Star des Unternehmens.

"Kodiak Robotics" kassierte 40 Millionen Dollar Risikokapital. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

40 Millionen Dollar an Risikokapital hat das blutjunge US-Startup "Kodiak Robotics“ ergattert. Der Österreicher Andreas Wendel ist einer der leitenden Mitarbeiter.

Ziel von "Kodiak Robotics" ist es, selbstfahrende Sattelschlepper zu bauen. Wann die ersten Lkw produziert werden, ist allerdings noch offen. Als Experte entwickelt Wendel Algorithmen für die selbstfahrenden Auto. "Kodiak Robotics" setzt auf eine Kombination von Radar-Sensoren, spezielle Kameras und Sonar-Technologie, um die Laster auf der Straße zu halten. Auch neue Batterie-Systeme sollen entwickelt werden.

Das Geschäft ist äußerst gewinnträchtig. Die LKW-Industrie ist einer der großen Wirtschaftstreiber in den USA. Sattelschlepper bewegen mehr als 70 Prozent aller US-Frachten und fuhren 2017 runde 719 Milliarden Dollar Ertrag ein, wie die American Trucking Association meldete.

Ein Weltstar aus Österreich

Der Österreicher ist auf seinem Gebiet ein Weltstar. Wendel hat 2004 an der TU Graz mit seinem Telematik-Studium begonnen, das er mit "Sub auspiciis Praesidentis" abschließen konnte. Während seines Studiums ging er von Graz zuerst an die kanadische McMaster University in Hamilton und anschließend ans Robotics Institute der Carnegie Mellon University in Pittsburg.

Dort entwickelte er eine Drohne, die durch einen dichten Wald fliegen und durch eine von ihm entwickelte Objekt-Erkennungsmethode um Hindernisse herum manövrieren konnte. "Ich versuche Computern beizubringen, Zusammenhänge aus Bildern zu erkennen, diese zu verstehen und darauf richtig zu reagieren", so Wendel.

Wendels Know-how begeisterte nicht nur die Professoren in den USA, sondern später auch Google, die den Österreicher an Bord nahmen. Seit Sommer 2013 lebt er mit seiner Frau Julia in Mountain View. Seit Mai 2018 ist Wendel als "Senior Staff Software Engineer" bei "Kodiak Robotics" angestellt.

Seine liebste Freizeitbeschäftigung: Wendel ist Trompeter beim NASA International Space Orchestra und musiziert Seite an Seite mit Astro-Biologen und Flight Directors der NASA.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jupter am 09.08.2018 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitslose

    Wie viele Fahrer ihren Arbeitsplatz verlieren durch solche Aktionen wenn diese Autos selber fahren?

  • Hermes am 09.08.2018 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Auweh

    Wir haben schon wieder einen Österreicher wohin geschickt.

    einklappen einklappen
  • MrRay am 09.08.2018 21:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weiter so

    Hut ab, klasse Leistung !!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • MrRay am 09.08.2018 21:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weiter so

    Hut ab, klasse Leistung !!!

  • Hermes am 09.08.2018 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Auweh

    Wir haben schon wieder einen Österreicher wohin geschickt.

    • Rorschach am 12.08.2018 13:43 Report Diesen Beitrag melden

      Der Vergleich mit dem Baumgartner

      hinkt aber schon ziemlich...

    einklappen einklappen
  • Jupter am 09.08.2018 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitslose

    Wie viele Fahrer ihren Arbeitsplatz verlieren durch solche Aktionen wenn diese Autos selber fahren?