Vorsicht bei fünf Sternen

13. Juni 2019 16:30; Akt: 14.06.2019 15:00 Print

Amazon-Bewertungen: 87% von nicht verzifizerten Käufern

Wie groß der Betrug bei Amazon-Kundenbewertungen ist, enthüllt eine neue Studie. Die meisten von ihnen seien computergeneriert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Top-Qualität zu einem Spitzenpreis", "Würde ich sofort wieder kaufen" oder "Empfehle ich wärmstens weiter" - über solche positiven Bewertungen stolpert man unter Amazon-Artikeln häufig. Über ihnen prangen die ersehnten fünf Sterne.

Umfrage
Kaufen Sie bei Amazon?

Vorsicht bei überschwänglich gelobten Produkte

Dass sich auch gefälschte Bewertungen darunterschmuggeln, ist kein Geheimnis mehr. Neu ist jedoch, wie groß ihre Zahl ist. Eine neue Studie der britischen Verbraucherorganisation "Which" informiert, dass Vorsicht vor allem bei überschwänglich gelobten Produkten geboten sei.

Der Online-Riese hat stets mit dem Problem zu kämpfen. Insbesondere Hightech-Produkte von unbekannten Herstellern seien betroffen. 71 Prozent davon hätten eine herausragende Fünf-Sterne-Bewertung. 87 Prozent dieser Bewertungen basierten jedoch auf nicht verifizierten Käufern.

Rezensionen durch Computer generiert

Im Klartext bedeutet das, dass Amazon nicht bestätigt hat, dass die "Rezensenten" das besagte Produkt davor wirklich auf der Plattform gekauft haben. Schätzungsweise werden mehr als 90 Prozent der falschen Bewertungen von Computern generiert.

Die Spur führt nach China. Die Reaktion eines Amazon-Sprechers auf das Problem lautete: "Wir verwenden maschinelles Lernen, um alle eingehenden und bestehenden Rezensionen 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche zu analysieren und bei Bedarf zu blocken oder zu entfernen."

Die Bilder des Tages >>>

Die Bilder des Tages


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Onlinekäufer am 13.06.2019 18:26 Report Diesen Beitrag melden

    Na das ist ja mal was ganz Neues

    wenn ich bei einem Produkt skeptisch bin, dann schaue ich mir mal die Bewertungen an und wenn über 80% 5 Sterne vergeben, dann lese ich zuerst mal die negativen Bewertungen (1 oder 2 Sterne) - wenn die mir eine Botschaft geben, die ich mir erwartet habe, dann kaufe ich das Ding einfach nicht. Und das mache ich immer schon so - Bei Amazon kann wenigstens der Artikel bewertet werden bei Ebay ist es nur der Verkäufer.

    einklappen einklappen
  • Marlene am 13.06.2019 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Übertrieben

    87 Prozent ist etwas übertrieben. Ich vertraue auf Bewertungen und bis jetzt bin ich noch nie eingefahren.

  • Herr M. am 13.06.2019 23:46 Report Diesen Beitrag melden

    "Einkaufstipps" in Zeitungen

    Was ich traurig finde: Die größte österreichische Tagesszeitung, die sich sonst so patriotisch gibt, hat täglich neue "Einkaufstipps", die alle auf amazon verlinkt werden. Beispielsweise sollen einfache Lebensmittel wie Zucker so über amazon aus Deutschland angeliefert werden. Unverantwortlich für die Umwelt und ein Schaden für die österr. Wirtschaft.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Anus Nym am 16.06.2019 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Argumentation zu"nicht verifiziert"

    Der reißerische Bericht über "87% nicht verzifizerte" Bewertungen verschweigt aber, daß auch "verifizierte" Bewertungen genauso manipulierbar sind. Der einzige Unterschied ist, daß der Bewertende eben das Produkt vorher eben bestellt hat - dies aber genausogut nach erfolgter Bewertung wieder zurückgeschickt haben kann. Somit sind "verifizierte" Bewertungen auch kein Persilschein für Glaubwürdigkeit bzw. Manipulationssicherheit, wie suggeriert.

  • G. Wagner am 14.06.2019 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Überschrift ist schlichtweg falsch!

    Die Überschrift "87 Prozent der Amazon-Bewertungen gefälscht" ist schlichtweg falsch. Zumindest wenn diese auf diesem Studienergebnis "87 Prozent dieser Bewertungen basierten jedoch auf nicht verifizierten Käufern" basiert. Auch eine Bewertung von einem nicht verifizierten Käufer kann korrekt und ehrlich sein. Das würde nur bedeuten, dass man das Produkt nicht bei Amazon gekauft hat.

  • Mein Name am 14.06.2019 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Aber auch Minus Berwertungen

    Nicht alle Fake sind gute Bewertungen.. auch schlechte sind oftmals gefälscht. Gleicht sich dann auch irgendwie wieder aus.

  • Harry Klas am 14.06.2019 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Amazon nicht schlechtreden.

    Ich bin seit Jahren ein sehr zufriedener Amazon Kunde. Und ich sage-gerade weil man sich hier auf die Rezensionen verlassen kann bekommt man punktgenau die Ware die man sich vorgestellt hat. Ich werde immer nach einem Kauf angeschrieben und verfasse gerne Rezensionen für andere Kunden welche dann auch veröffentlicht werden.

    • Bernd Dasbrot am 14.06.2019 09:36 Report Diesen Beitrag melden

      Jo. Eh.

      Diese Firma muss man nicht schlechtreden... Sie ist schlecht. Preise werden nach Wohnort und verwendeten Gerät gestaltet, die Technik macht es möglich! Ratings werden den Firmen angeboten - fünf Sterne kosten dann eben was, ebenso wie optimierte Rezensionen. Und Arbeitsbedingungen sind den Kunden ja egal - Hauptsache es ist vermeintlich billig! Aber ist es dies, wenn das Geld nur ins Ausland geht...?

    einklappen einklappen
  • Immer am 14.06.2019 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Her damit

    Ich mach es so, wenn ich etwas brauche schau ich bei Amazon, dann schau ich wer es verkauft und ob die selber noch einen Onlineshop haben und schau ob es dort günstiger ist, was häufig ist. Zwei Drehmodule für die Sitze eines T5 bei Amazon 480,- und beim gleichen Verkäufer auf dessen eigener Seite 340,-. Ob die Bewertung richtig sind ist völlig egal, wenn es Mist ist geht es eh zurück.