Höhenflug vorbei

11. Juli 2019 15:28; Akt: 11.07.2019 16:11 Print

Nächste Talfahrt: Bitcoin sackt um 2.000 Dollar ab

Bei der digitalen Kryptowährung Bitcoin ist der jüngste Preis-Höhenflug fürs erste gestoppt. Der Kurs rutschte bis auf 11.163 Dollar (9.949 Euro) ab.

Der Bitcoin-Kurs geht wieder auf Talfahrt. (Bild: Reuters)

Der Bitcoin-Kurs geht wieder auf Talfahrt. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kryptowährungen wie Bitcoin sind auch weiterhin von extremen Preisschwankungen gekennzeichnet. In den vergangenen Monaten war der Kurs der digitalen Währung Bitcoin nach mehreren Preisstürzen wieder auf knapp 11.500 US-Dollar gestiegen.

Umfrage
Haben Sie Bitcoins oder eine andere Kryptowährung?

Diese Preissteigerungen innerhalb kurzer Zeit sorgten nun wohl direkt für den nächsten Preissturz. Viele Bitcoin-Anleger versilberten wohl die Kursgewinne und verkauften ihre Bitcoins, was nun zur erneuten Talfahrt führt.

Kritik an Facebook-Währung

Einige Beobachter verwiesen zur Erklärung auch auf Äußerungen des US-Notenbankvorsitzenden Jerome Powell vom Vortag, der sich vor Vertretern des US-Repräsentantenhauses sehr kritisch über die geplante Facebook-Digitalwährung "Libra" geäußert hatte.

Ein Teil der jüngsten Bitcoin-Preis-Rallye wird nämlich auch auf den medialen Hype um die Facebook-Währung zurückgeführt, der generell den Weg für eine breitere Akzeptanz von Kryptowährungen ebnen könnte.

Bitcoin weiter unter Rekordhoch von 2017

Das hatte auch den Bitcoin-Preis seit Anfang Juli um mehr als 30 Prozent nach oben getrieben. Seit Beginn des Jahres hat sich der Wert des Bitcoin in etwa verdreifacht. Der Kurs liegt aber immer noch deutlich unter dem Rekordhoch, das Ende 2017 bei knapp 20.000 Dollar erreicht wurde.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wm am 11.07.2019 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Neee die Blöden wurden wieder abgezockt, die Profis reiben sich die Hände. Ist überall das gleiche Wäre interessant wie die Selbstmordrate in Südkorea aufgrund des bitcoin angestiegen ist

  • heinz am 11.07.2019 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    Risiko

    Und schon wieder, wie beim Stande von rund 20,000,-- schon mal. Kaum steigt er ein wenig wird sofort überall geschrieben wie toll er ist und kaufen - kaufen - kaufen - wie dieser Woche auch. Ist und bleibt ein Risikogeschäft für Zocker.

  • Superman am 11.07.2019 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wie damals das

    Pilotenspiel. Sinnlos und absolute ENERGIEVERSCHWENDUNG. Was für Geldwäscher? Wenns endlich wieder normale Zinsen für Sparer gibt werden diese Kryptonitwährungen uniteressant

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Guziwuzi am 22.07.2019 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Pyramiedenspiel

    Wann kapiert ihr endlich daß das nur eine Art von Pyramiedenspiel ist, das nur zur Abzocke erfunden worden ist!!

  • Wm am 17.07.2019 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Und wieder reingefallen, haben die Reichen es wieder geschafft euch ein paar Cent rauszulocken

  • Bruno Bär am 12.07.2019 18:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Locker sehen

    Hat sicher auch Stimmen im Kopf gehört. Haben in letzte Zeit viele Menschen, vor allem unsere Gäste. Dürfte ansteckend sein

  • Sür Preis am 11.07.2019 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    Da gibts ja dann

    für 5000 Bitcoins eine Gratisparzelle am Mond...

  • Wm am 11.07.2019 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Neee die Blöden wurden wieder abgezockt, die Profis reiben sich die Hände. Ist überall das gleiche Wäre interessant wie die Selbstmordrate in Südkorea aufgrund des bitcoin angestiegen ist