KV-Verhandlungen

10. Juli 2019 13:38; Akt: 10.07.2019 13:44 Print

Sanitäter bekommen Zusatzurlaub

Die Gewerkschaften zeigen sich nach den KV-Verhandlungen der Rettungs- und Santitätsberufe glücklich: Mehr Geld und mehr Urlaub gibt es.

Symbolbild (Bild: picturedesk.com)

Symbolbild (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Gewerkschaften vida und GPA-djp waren es, die die Kollektivvertragsverhandlungen für die Rettungs- und Santitätsberufe nun erfolgreich abschließen konnten.

Gehaltsplus
Für die Wiener Beschäftigten gibt es ein Gehaltsplus von 3,2 Prozent - und das rückwirkend bis 1. Februar 2019. Für Beschäftigte im Rest Österreichs richtet sich die Steigerung nach den Länderschemata und wird rückwirkend bis 1. Jänner ausgezahlt. Zusätzlich wird die Reinigungszulage erhöht und für jedes Kind eines Arbeitnehmers ab 2020 ein Kinderzulage eingeführt.

Mehr Urlaub
Besonders erfreut zeigt sich die Gewerkschaft auch über den Zusatzurlaub, der nun fixiert wurde. Ab dem 5. Dienstjahr bekommen Beschäftigte in Rettungs- und Sanitätsberufen einen zusätzlichen Urlaubstag.

"Das ist ein wichtiges und starkes Signal an die ArbeitnehmerInnen, die tagtäglich ihr Bestes geben. Für ihre hochwertige Arbeit gibt es mehr Erholung", sagt Michaela Guglberger, Sekretärin des Fachbereichs Soziale Dienste in der Gewerkschaft vida.

Auch von Arbeitgeberseite her zeigt man sich zufrieden, dass die Rahmenbedingungen für die rund 600 Beschäftigten verbessert werden konnten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herbert Hase am 10.07.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Sozialrechtliche Initativen gefragt!

    Wichtiger wäre es die Sanitäter sozialrechtlich endlich abzusichern. Anerkennung eines Berufsschutzes bzw. Tätigkeitsschutzes, Schwerarbeiterregelung und sozialrechtlich Gleichstellung mit dem Beruf Feuerwehrbediensteter. Ein! Urlaubstag ist eigentlich eine Verhöhnung der Lebensretter.

    einklappen einklappen
  • Gikosch am 10.07.2019 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Scherz

    Da werden sich die Sanitäter des Wiener Roten Kreuz aber freuen. Dort herrscht ständig Urlaubssperre wegen Personalmangel

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gikosch am 10.07.2019 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Scherz

    Da werden sich die Sanitäter des Wiener Roten Kreuz aber freuen. Dort herrscht ständig Urlaubssperre wegen Personalmangel

  • Herbert Hase am 10.07.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Sozialrechtliche Initativen gefragt!

    Wichtiger wäre es die Sanitäter sozialrechtlich endlich abzusichern. Anerkennung eines Berufsschutzes bzw. Tätigkeitsschutzes, Schwerarbeiterregelung und sozialrechtlich Gleichstellung mit dem Beruf Feuerwehrbediensteter. Ein! Urlaubstag ist eigentlich eine Verhöhnung der Lebensretter.

    • mopsi am 11.07.2019 04:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herbert Hase

      überhaupt auf freiwilliger Basis...diese Leute bekommen kein Geld und sind nicht mal sozialversichert

    • Pussy am 11.07.2019 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @mopsi

      Die freiwilligen in NÖ bekommen nichts , was wäre eigentlich in NÖ wenn es die freiwilligen bei Feuerwehr und Roten Kreuz nicht gibt ? Weil die Feuerwehr und Rotes Kreuz macht ja nichts umsonst da gibts Rechnungen für Einsätze kassieren ja ,nur die was zu den Einsätzen fahren bekommen nichts !!!!

    einklappen einklappen