Hohes Mindestgehalt

07. Mai 2019 15:17; Akt: 07.05.2019 15:17 Print

So viel müsste eine Mutter eigentlich verdienen

Nachhilfe, Privatkoch, Ernährungsberater, Privat-Chauffeur und viele mehr: Mütter vereinen viele Jobs ein einem. Das hätte bei entsprechender Bezahlung seinen Preis.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mutter zu sein ist ein Vollzeit-Job, der nicht selten zusätzlich zu einem anderen Vollzeit-Job erledigt wird.

Umfrage
Sollten Mütter bezahlt werden?

Wie eine von "ProntoPro.at" in Auftrag gegebene Innofact-Umfrage zeigt, sind mehr als zwei Drittel der Österreicher der Ansicht, dass Mütter für ihre Leistungen rund um das Kind entlohnt werden sollten.

69,2 sprechen sich für ein Mutter-Gehalt aus, Männer stimmen der Aussage mit 70 Prozent sogar noch etwas stärker zu. Nur knappe 12 Prozent aller Österreicher würden die mütterliche Fürsorge nicht mit Geld aufwiegen.

Ein Rechen-Experiment

"ProntoPro.at" hat anlässlich des nahenden Muttertags auch eine Rechnung angestellt, wie das "Mindestgehalt" einer Mutter aussehen könnte. Dazu wurde der durchschnittliche aktuelle Stundenlohn professioneller Dienstleister für alle laufenden Tätigkeiten der Mütter herangezogen.

In dieser Annahme sind das Reinigungskraft, Personal Shopper, Nachhilfe, Designer, Privatkoch, Ernährungsberater, Privat-Chauffeur und Animateur.

Wie sich die Stundensätze summieren, sehen Sie genauso wie die Monatsabrechnung oben in der Bildstrecke.

Zum Thema: So viel ist die Arbeit einer Hausfrau monatlich wert

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lu/chk)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mario am 07.05.2019 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Haushalt

    Ich versteh "Männer" nicht die beim Haushalt nicht mit anpacken. Ich lass meine Frau sicher nicht den ganzen Haushalt machen. Ich wohn auch, mache auch Dreck und deshalb putze ich, wasche ich, spüle ich, kümmer mich um unsere Tochter, koche etc. Selbst wenn ich nach einer 13 Stunden Schicht nach Hause komme.

  • Mal ehrlich am 07.05.2019 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    Unnötige rechnung

    Nach der Rechnung wäre jeder Millionär. Habe heute für mich und meine Frau ein Müsli gemacht, im Shop ca 5 wert, habe sie zum Bahnhof gefahren, im schönen Auto, als 20 dazu. Am Abend habe ich rasen gemäht. 120.. wer zahlt mir jetzt meine 145 ?!

    einklappen einklappen
  • So sollte es gehen am 07.05.2019 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mindestgehalt

    Und den Gehalt soll der Kindsvater zahlen! Oder man teilt sich alles zwischen Mutter und Vater so wie es seiusollte

Die neuesten Leser-Kommentare

  • SOSO am 08.05.2019 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    die 11% die dagegen sind

    haben genau null ahnung davon, was frauen leisten müssen, um einen geregelten haushalt zu führen und ev. noch berufstätig sind.

  • eb am 08.05.2019 04:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ungerecht

    Na klar. Und was bekäme dann ich ,Alleinerzieherin,3 Kinder und Vollzeitarbeit?Das was eine Hausfrau macht muss ich nebenbei tun Bekomm ich dann zwei Gehälter?

  • franka am 07.05.2019 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich

    finde, erst wenn Kinder wieder richtig und gut erzogen werden hätte eine Mutter das recht möglicherweise auch ein Gehalt zu bekommen. da würde ja keine mehr arbeiten gehen.ich wünsche mir Die Zeit zurück wo Männer noch Männer waren und Frauen anständige Frauen und gute Mütter

  • Ingrid Jung am 07.05.2019 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Mag.

    Und wieviel bekommen dann berufstätige Vollzeit-Mütte? Die das alles nebenbei machen.

  • Equalist am 07.05.2019 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gar nicht in Geld bezahlbar

    wieviel Mann bekommen müsste, um sich das ganze Gejammere über Ungerechtigkeit anhören zu müssen. Ich fordere Gleichberechtigung: Dazu gehört Präsenzdienst für Frauen, gleiche Bedingungen in Jobs (wieso dürfen Frauen nicht so viel heben wie Männer), Förderung für Frauen am Bau und ein Männerministerium muss her... nicht zu vergessen ein Männerhaus indem auch Männer Schutz vor Gewalttätigen Frauen bekommen... gleiches Fürsorgerecht und und und... hört endlich auf mit dieser ewigen Opferolle auf, die schon zu lange missbraucht wird um Ungerechtigkeit zu schaffen.

    • franka am 07.05.2019 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Equalist

      richtig. immer nur fordern nervt.

    • Sonnenschein am 07.05.2019 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Equalist

      Bin selbst eine Frau. Ich bin aber ganz ihrer Meinung, bis auf das körperliche, denn Frauen haben von Geburt an einen viel schwächeren Körper- bzw. Knochenbau als Männer. Das ganze Gejammere über Gleichberechtigung und das Alles, darüber meckern nur Frauen die es selber zu Nichts gebracht haben im Leben.

    einklappen einklappen