Produktion gestoppt

17. April 2018 16:03; Akt: 17.04.2018 16:10 Print

Tesla-Mitarbeiter bekommen kein Geld mehr

Angestellte des Auto-Herstellers werden gezwungen, zu Hause zu bleiben. Für die kommenden Tage werden sie auch nicht bezahlt.

Musk kann die Bremse einfach nicht lösen. (Bild: picturedesk.com)

Musk kann die Bremse einfach nicht lösen. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von einem Tag auf den anderen bekam die ganze Belegschaft von Tesla die Nachricht, dass in den nächsten fünf Tagen kein Tesla vom Förderband rollen wird. Und das, obwohl der Elektroauto-Hersteller sowieso weit hinter dem Zeitplan liegt.

Grund für den Produktions-Stop seien Verbesserungen der Automation, so ein Sprecher von Tesla. Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass der Stillstand in der Fabrik so begründet wurde. Bereits Ende Februar wurde das Förderband zwischenzeitlich angehalten.

Was die Mitarbeiter betrifft, sie müssen gezwungenermaßen zu Hause bleiben - unbezahlt. Andernfalls können sie auch ihre Urlaubstage abbauen, so ein Angestellter gegenüber "Buzzfeed".

Tesla hinter den Erwartungen

Was die tatsächlichen Gründe für den Produktions-Stop sind, bleibt wohl ein Rätsel. Tesla-Chef Elon Musk bestätigte nämlich in der Vergangenheit, dass die übertriebene Automatisierung ein Fehler war und die Fertigung sogar verlangsamt hätte. Auf Twitter meinte er dazu: "Menschen sind unterbewertet." Eine Aufwertung der Maschinen passt also nicht so ganz ins Bild.

Klar ist aber, das Tesla weit hinter den Erwartungen liegt. Der Stop wird bei Musk wohl keine Freudensprünge auslösen. Ziel war es nämlich, dass man bis Ende des vergangenen Jahres 5.000 Model-3-Fahrzeuge pro Woche ausliefert. Ende März lag man wöchentlich bei rund 2.000 Fahrzeugen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hubert am 17.04.2018 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Tja wer weiß, eventuell war der April Scherz doch keiner..

  • Vonundzu am 17.04.2018 23:05 Report Diesen Beitrag melden

    Hr

    Ganz normal, dass "Pause" gemacht wird wenn man in einer Fertigungstraße etwas ändern will, machen andere Hersteller genau so, nur interessiert es dort keinen

    einklappen einklappen
  • Patrick am 17.04.2018 18:21 Report Diesen Beitrag melden

    so ein schwachsinn

    na sicher ist automatisierung viel effizienter! gehört halt richtig umgesetzt.. es gehört genauso vom fachpersonal bedient und richtig gewartet sonst wird das nix auf dauer.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Franz am 18.04.2018 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bankrott

    Bald ist diese Firma in Konkurs.

    • Sonnenstrom am 18.04.2018 13:41 Report Diesen Beitrag melden

      TeslaGolf

      Bald ist diese Firma die reichste der Welt,..

    einklappen einklappen
  • schurkraid am 18.04.2018 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und?

    wen man das wenisten entscheiden kann 1 woche urlaub nehmen oder ohne geld zuhause bleiben passts doch. ich hab auch 2-3wochen betriebsurlaub und muss mir urlaub nehmen und kein schwein intressierts ob ich da überhaupt urlaub will

  • Joseph am 18.04.2018 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Mit vollen Hosen...

    War wohl doch kein Aprilscherz...

  • Anja am 18.04.2018 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Unbezahlter Pflicht Urlaub

    Ist in Ami Land vollkommen üblich. Man muss Bedenken, dass es dort kein Arbeitnehmerschutz gibt. Bloß keine Hinweisschilder, dass man nicht in eine Laterne sage 5 greifen sollte - und auch das nur um dich rechtlich abzusichern

    • Onkel Pivo am 18.04.2018 09:58 Report Diesen Beitrag melden

      Die USA sind das Vorbild für

      die blaue Sozialpolitik. Die USA sind das Vorbild für blaue Politik, das ist ein riesiges Problem denn die USA sind ein kaputtes Entwicklungsland weil dort der Kapitalismus schon zu lange ungehemmt wütet. Die Verhältnisse in den USA sind deßhalb so schockierend weil es dort keine soziale Politik gibt, die Blauwähler sollten einmal die USA besuchen um zu sehen wie gut wir es (noch, solange die FPÖ noch nicht alles zerstört hat) haben und wie wichtig sozialpolitik und Infrastruktur sind. Blauwähler hassen Fremde und wollen keine Steuern zahlen, die sollen in die USA gehen.

    einklappen einklappen
  • Vonundzu am 17.04.2018 23:05 Report Diesen Beitrag melden

    Hr

    Ganz normal, dass "Pause" gemacht wird wenn man in einer Fertigungstraße etwas ändern will, machen andere Hersteller genau so, nur interessiert es dort keinen

    • sinnfrei ;x am 18.04.2018 08:43 Report Diesen Beitrag melden

      falsche Planung

      Pause ok, aber warum auf Kosten der Arbeiter? --> Unbezahlt daheim bleiben --> falsch geplant..

    einklappen einklappen