Niemals vergessen - Zeitzeugen berichten


Anlässlich des Gedenkjahrs 2018 zum Anschluss Österreichs an Nazideutschland stellt "Heute.at" die erschütternden Berichte einer der letzten lebenden Zeitzeugen vor. Als Opfer wählten die Nazis Juden, Roma und Sinti, Homosexuelle sowie Menschen mit Behinderungen und Kranke, die gefoltert, misshandelt, eingesperrt und systematisch umgebracht wurden. Den Journalistinnen Maria Jelenko und Isabella Martens ist es gelungen, Überlebende bzw. Vertreter aus all diesen Opfergruppen vor die Kamera zu bitten. LehrerInnen sind eingeladen, diese Videos als Unterrichtsmaterial zu verwenden. Untersützt wude das Projekt von Kameramann Georg Hitsch und dem Fotografen Helmut Graf.