Mann für alles

22. August 2018 19:51; Akt: 22.08.2018 19:52 Print

Mahrer hat jetzt sieben Chefposten gleichzeitig

Harald Mahrer wird neuer Präsident der Nationalbank. Seine bisherigen Jobs dürfte er aber behalten. Und das sind einige.

Harald Mahrer hat sieben Führungspositionen. (Bild: Franz Neumayr, picturedesk.com)

Harald Mahrer hat sieben Führungspositionen. (Bild: Franz Neumayr, picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Satireportal "Die Tagespresse" scherzt über Harald Mahrers "intensiven 12-Stunden-Tag". Anlass dafür: Die Bestellung des ehemaligen Wirtschaftsministers zum neuen Präsidenten der Österreichischen Nationalbank. "Heute" berichtete am Dienstag darüber, am Mittwoch nach dem Ministerrat wurde es offiziell verkündet.

Die sieben Jobs des Harald Mahrer
Wie berichtet wird Mahrer seinen derzeitigen Posten als Wirtschaftskammer-Präsident parallel zu seiner neuen Tätigkeit ausführen. Die Opposition kritisierte bereits die Unvereinbarkeit dieser beiden Jobs. "Wirtschaft ist unteilbar und daher auch ganzheitlich zu betrachten", sagt Mahrer dazu.

Diese ganzheitliche Betrachtung lebt Mahrer gleich in mehreren Chefposten aus. Er hat in insgesamt sieben Institutionen eine leitende Funktion. Die meisten hat er von seinem Vorgänger in der Wirtschaftskammer, Christoph Leitl, übernommen.

Wirtschaftsbund und Wirtschaftskammer
Ende 2017 löste Mahrer Leitl als Chef des ÖVP-Wirtschaftsbundes ab. Fünf Monate später wurde Mahrer auch Chef der Wirtschaftskammer Österreich. Ein Amt, das zuvor ebenfalls von Leitl bekleidet wurde.

SVA
Im Juni 2018 wurde Mahrer zusätzlich Obmann der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA). Die 850.000 Versicherten, für die er zuständig ist, werden aber demnächst noch mehr. Mahrer wird die SVA mit der Sozialversicherungsanstalt der Bauern zur Sozialversicherung der Selbstständigen (SVS).

Wifo
Auch das Wirtschaftsforschungsinstut Wifo durfte Mahrer von seinem Vorgänger Leitl übernehmen. Die Übergabe erfolgte im Juli.

Nationalbank
Ab 1. September ist Mahrer Präsident der Nationalbank. Hier war nicht Leitl sein Vorgänger, sondern Claus Raidl, dessen Vertrag mit Ende August ausläuft. Mahrer sitzt als Prösident im Generalrat und entscheidet etwa über die Höhe der Pensionen oder die Bezüge der Bediensteten.

Sporthilfe
Ein weiteres Präsidium, in dem Mahrer vertreten ist, ist das der Sporthilfe. Chef ist Sportminister Heinz-Christian Strache.

Eigene Firma
Die siebente Führungsposition bekleidet Mahrer in seiner eigenen Firma, der HM Tauern Holding. Er ist Eigentümer und Geschäftsführer.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 22.08.2018 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    Steuer

    Ein wunderwutzi..überall fett abcashen...event. Noch pensionsanspruch. Aber wenn unsereiner zur dürftigen pension was dazuverdienen will... ehrlicher echter arbeit nagelt ihn die steuer an die wand.

    einklappen einklappen
  • Anna am 22.08.2018 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich mit nicht vorstellen,

    daß eine Person bei sovielen Chefposten alle zur Zufriedenheit ausübt! Aber na ja, der hat ja seine diversen Assistenten, die die meiste Arbeit machen. Kassieren wird er die vollen Gehälter eines jeden Chefpostens! Finde ich nicht richtig! Da kommst man sich als arbeitender und steuerzahlender Österreicher schon irgendwie gefoppt vor!

    einklappen einklappen
  • genug am 22.08.2018 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    maßlos

    eines verstehe ich nicht : bei aller freunderlwirtschaft, aber das muß Herrn Kurz doch dämmern, dass man dieses ross im nächsten wahlkampf reiten wird . das ist auch verständlich.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • RevoLuzzer am 25.08.2018 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    einen wird er schon

    für herrn landbauer abtreten

  • Maria am 25.08.2018 08:58 Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    Unser bgm. bekommt für eine amtsstd. die woche 3.000.,euronen im monat! da kannst schon locker 7 jobs machen!

  • christa baumgartner am 24.08.2018 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    mag

    Hat er jetzt 7 Telefone? Und sagen die Anrufer dann: "weißt eh, ich ruf dich in deiner Funktion als Bankaufsicht an", oder: "weißt eh, ich Ruf dich in deiner Funktion als Vertreter der Banken an"???? Kann man dabei eigentlich zur gespaltenen Persönlichkeit werden ?

  • Gerald am 23.08.2018 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Die Jobs sind überbezahlt-nicht der Mann

    Lasst den armen Mann doch endlich in Ruhe, es ist anstrengend seine Füße auf 7 Schreibtische zu legen!

    • Inka7 am 24.08.2018 22:12 Report Diesen Beitrag melden

      Jobs sofort streichen;

      Der Mahrer wird sich jeden Tag fragen : " Was war mei Leistung?" - Offensichtlich völlig überflüssige Jobs!!!

    einklappen einklappen
  • Monika am 23.08.2018 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Eine normale Bürgerin

    Na super da kriegt wider einmal einer den Hals net voll. Am anderen Ende unserer Gesellschaft kriegt man keine Chance für irgend einen Verdienst aber die sin ja net Parteimitglied und haben keine guten Freunde ganz oben. I hab geglaubt mit neuer Regierung wird das besser. Naja schön getäuscht.