NBA-Star vor Wechsel nach Italien

Weil in der NBA der Streit ums Geld eskaliert, suchen immer mehr Top-Stars Spielpraxis in Europa. So auch Basketball-Legende Kobe Bryant, der angekündigt hat, dass es "sehr gut möglich" ist, ihn schon bald in Italien spielen zu sehen.


Das italienische Erstligateam Virtus Bologna soll dem 13-maligen Allstar, der sich zurzeit wegen einiger Sponsorentermine in Mailand aufhält, angeblich einen mit 5,6 Millionen Euro dotierten Einjahresvertrag angeboten haben.

Als Kind in Italien gelebt
Bologna macht sich Hoffnungen auf eine Verpflichtung, weil der fünfmalige NBA-Champion in Diensten der LA Lakers als Kind fünf Jahre in Italien gelebt hat und die Sprache beherrscht. "Ich weiß nicht, was in den nächsten drei oder vier Wochen passieren wird, aber Italien lag mir immer am Herzen", erklärte der 33-Jährige am Mittwoch in fließendem Italienisch.

Die NBA-Saison beginnt normalerweise Ende Oktober. Da sich Clubbesitzer und Spieler aber bislang finanziell nicht einigen konnten, wurde der Saisonstart vorerst verschoben. Das erste Meisterschaftsspiel von Bologna steht am 9. Oktober gegen Roma auf dem Programm.

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: