So sieht die größte Handtaschen-Abteilung der Welt aus

Bild: Selfridges
Das Kaufhaus Selfridges in London überrascht seine Kunden mit der größten Handtaschenabteilung der Welt. Wer hier nicht "sein" Stück findet, wird es wahrscheinlich nirgendwo sonst.
Das Kaufhaus Selfridges an der ehrwürdigen Londoner Oxford Street ist für seine Extravaganzen bekannt. Jetzt kommt neben einer gigantischen Schuhabteilung auch noch gleich die größte Handtaschen- und Accessoireabteilung der Welt hinzu.

Was Selfridges hier auf die Beine stellt, ist beispiellos und setzt einen neuen Rekord: Bis 2018 werden über 5.500 Quadratmeter nur Handtaschen und Accessoires gewidmet sein. Das sind 1.500 Quadratmeter als die Gesamtfläche des Wiener Stephansdoms. 

Dass Handtaschen und Luxus-Accessoires vor allem in wirtschaftlichen Krisenzeiten eine immer größere Rolle spielen, ist Grund für das Kaufhaus seine Fläche aufzustocken. Hier werden über 100 Designer und über 7.000 Produkte in vielen Farbvariationen angeboten. Auf der Fläche werden wiederum eigene Mini-Stores berühmter Marken eingebaut, darunter Balenciaga, Burberry, Chanel, Celine, Chloe, Gucci, Loewe, Mulberry und Saint Laurent. 

Aber das ist noch nicht genug, denn bei Selfridges wird auch gleich eine Cocktail-Bar eingebaut. Diese namens "The Fount" wird von keinem geringeren als Ryan Chetiyawardana geführt, der den Internationalen Bartender Award 2015 gewonnen hat. Den Umbau und Neugestaltung legt man dabei in die Hände des renommierten Designers und Architekten David Chipperfield. 

Für den nächsten London-Trip ist Selfridges also ein fixer Bestandteil des Shopping-Plans.
TimeCreated with Sketch.; Akt: