"24 Stunden in der CL und Boss ist schon ein Meme"

Slavia Prag wird in die Horrorgruppe der Champions League gelost. Die Gruppen-Repräsentanten brechen in Gelächter aus.

Diese Reaktion ist jetzt schon Kult. Als letztes Team wird der SK Slavia Prag in die Gruppe F der Champions League gelost. Es ist die Horrorgruppe dieser Saison. Mit Barcelona, Dortmund und Inter warten drei absolute Top-Klubs.

Die Kameras in Nyon richten sich auf die Delegation der Tschechen und fangen Bilder ein, die bald viral gehen sollen. Denn: Keiner der Männer kann sich ein ungläubiges Kichern verkneifen. Einer der Herren kämpft sogar sichtlich mit dem Lachkrampf. Zu absurd erscheint ihm die schier unmögliche Ausgangslage.

Noch am Donnerstag wird diese Einstellung tausendfach geteilt. Egal ob Twitter, Facebook, Reddit, Instagram. Überall ist der lachende Slavia-Offizielle ein Hit.

Passend dazu reagiert der Twitter-Auftritt der Tschechen am Freitag. "Wir sind nicht einmal 24 Stunden in der Champions League und unser Vizepräsident ist schon ein Meme."

Tomáš Syrovátka wurde über Nacht zum Internet-Star. Nicht ganz freiwillig. (SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen