"GästInnen-Klo" regt in Wiener Kindergarten auf

Die Wortkreation "GästInnen" lässt Emotionen in einer Wiener Betreuungseinrichtung hochkochen.
Die Wortkreation "GästInnen" lässt Emotionen in einer Wiener Betreuungseinrichtung hochkochen.Bild: Leserreporter
Der "Gender-Wahn" macht nicht mal vor dem stillen Örtchen Halt, beschwert sich eine Mutter.
In einem Kindergarten in Wien-Donaustadt gibt es eine Toilette nicht für Herren oder Damen, sondern für beide Geschlechter; betitelt konkret mit "GästInnen". Eine "Heute"-Leserin stößt sich just daran. Die Wortschöpfung ist für sie ein absoluter Griff ins Klo.

"Dürfen wir jetzt schon Wörter erfinden, um dem Genderwahn gerecht zu werden?", schnaubt die Muttter, die anonym bleiben möchte, im Gespräch mit der Redaktion. Man könne es mit der politischen Korrektheit auch übertreiben. "Erst werden die Feste im Kindergarten sinnentleert, mein Sohn darf nur noch zum 'Lichterfest' gehen – und jetzt das."

Dabei sei sie ansonsten sehr zufrieden mit der Einrichtung: "Sie ist sehr gut, mit wunderbarem Personal, und ich will sie nicht an den Pranger stellen. Für mich geht es hier vielmehr um eine politische Frage."

Viel Aufregung um Nichts, oder eine berechtigte Beschwerde – was sagen Sie zum Thema? Kommentar schreiben und mitdiskutieren! (red)

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!


CommentCreated with Sketch.30 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsCommunityGender

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema