Donald Trump engagierte Elfjährigen als Gärtner

Der elfjährige Frank Giaccio wandte sich mit einer ungewöhnlichen Bitte an Sarah Huckabee Sanders, die Pressesprecherin des Weißen Hauses.
In dem Schreiben bot er sich als Landschaftsgärtner für den Amtssitz des US-Präsidenten an und verkaufte das als Akt des Patriotismus. "Ich möchte der Nation zeigen, zu was junge Menschen wie ich fähig sind".

Frank wurde sein Wunsch erfüllt. Sanders teilte mit, dass "sich der Präsident verpflichtet fühlt, den amerikanischen Traum für Kinder wie Frank am Leben zu erhalten".



CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Freitag durfte der Bub nun den Mäher über das Gras im Rosengarten des Weißen Hauses rattern lassen. Er war dabei so vertieft in seine Arbeit, dass er auch nicht stoppte, als Präsident Trump zur Inspektion vorbeischaute.

Nach der schweißtreibenden Aktion empfing das Staatsoberhaupt den Elfjährigen gemeinsam mit seinem Vater im Oval Office. Für Frank war es "wahrscheinlich der größte Tag meines Lebens".



(baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAWeltLandwirtschaftDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren