Frau schimpft Beamte "Fucking Nazi-Police"

Zwei Beamte wurden von einer Wissenschaftlerin beleidigt.
Zwei Beamte wurden von einer Wissenschaftlerin beleidigt.Bild: picturedesk.com
An einem Flughafen in Deutschland kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Polizisten und einer Friedensforscherin. Der Grund: Zu viel Kosmetik.
Die US-Amerikanerin Dr. Christine Fair (49) ist eine gefragte Expertin, die regelmäßig Berichte von großen Sendern wie BBC oder CNN kommentiert. Auf ihrem Weg zu einer Konferenz in Neu-Delhi verlor die Friedensforscherin offenbar ihre Nerven.

Zwei Polizisten am Flughafen Rhein-Main bitten die Wissenschaftlerin ihr Handgepäck zu öffnen, da ein Verdacht auf Sprengstoff bestand. Dieser Vermutung bestätigte sich zwar nicht, jedoch hatte die Amerikanerin zu viele Kosmetikartikel mit sich. Die Flüssigkeitsmenge wurde deutlich überschritten. Die Beamten sollen der Frau empfohlen haben, einen Deoroller im Großgepäck zu verstauen.

Wissenschaftlerin wehrt sich

Doch das wollte sich die Wissenschaftlerin nicht gefallen lassen. Laut dem Sprecher der Bundespolizei, soll die Dame "uneinsichtig und gereizt" reagiert haben. Konkret: Sie bezeichnete die Beamten als "Fucking bastards" und als "Fucking german nazi police".

CommentCreated with Sketch.30 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Anstatt sich zu beruhigen, griff sie anschließend zu ihrem Handy und twitterte an ihre 33.000 Follower: "Er war kein Nazi, aber er wäre ein perfekter Nazi gewesen, weil er ein Sadist ist. Aber er ist nur ein Gauner."

Weiters ließ sie über die "Huffington Post" erklären, dass sie beraubt worden sei. Außerdem hätte man ihr mit einer Festnahme gedroht, falls sie sich beschwere.

Nach einer Zahlung von 260 Euro durfte die Wissenschaftlerin zwar weiterreisen, dennoch wird wegen den Beleidigungen weiter ermittelt. (slo)

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema