"Die Ski beim Ohrwaschel!"

Brutaler, ruppiger! Streif zeigt beim zweiten Test Zähne. Topfavorit Cuche Bester, Kröll (2.) und Reichelt (5.) stark. ÖSV-Stars rechnen jetzt mit Videostudium statt Training: "Die Suche nach der Ideallinie ist noch nicht zu Ende"
Brutaler, ruppiger! Streif zeigt beim zweiten Test Zähne. Topfavorit Cuche Bester, Kröll (2.) und Reichelt (5.) stark. ÖSV-Stars rechnen jetzt mit Videostudium statt Training: "Die Suche nach der Ideallinie ist noch nicht zu Ende"

Ein ganzes Land wartet auf den ersten Abfahrtssaisonsieg! Passiert es ausgerechnet in unserer Ski-Hauptstadt Kitzbühel? Heute fragte die vier heißesten ÖSVEisen nach ihrem Bauchgefühl.

Klaus Kröll (2.): "Aufpassen auf Feuz! Er war für ein Training verdammt schnell. Mit den Plätzen eins und zwei im Training kann ich beruhigt sein. Beim aufziehenden Schlechtwetter rechne ich damit, dass es der letzte Test war – darum habe ich auch alles probiert. Die Steilhangausfahrt war nicht gut, da bin ich noch auf der Suche nach der Ideallinie.“
Hannes Reichelt (5.): "Ich war hier nie besser als 18., bin aber auch erst dreimal gestartet. Heuer läuft ja vieles besser, also mal schauen (grinst). Die Strecke ist extrem unruhig, brutal schwer und eisig. Bei der Anfahrt zum Steilhang haut es dir die Ski um die Ohrwaschel."
Romed Baumann (10.): "Es war alles andere als fehlerfrei heute. Die Linie passt nicht. Ich brauche ein Videostudium."
Mario Scheiber (17.): "Die Strecke liegt mir, das zeigen meine Ergebnisse: 2, 4, 4. Abwarten, was der Wettergott vorhat."


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: