"Es 2 Gag": Burger King stiehlt Mc Donalds Kunden

Unter dem Motto "Entkomme dem Clown" hat sich Burger King passend zum Filmstart von "Es 2" einen lustigen Marketing-Gag einfallen lassen.
Zum Kinostart von "Es Kaptel 2" hat sich Fast-Food-Riese Burger King einen besonderen Werbe-Gag einfallen lassen, den nur Konkurrent Mc Donalds nicht witzig finden dürfte.

Bisher war Ronald McDonald nur für Burger King ein gruseliger Clown. Nun hat der im Marketing-technisch im Hintergrund verschwundene frühere Markenbotschafter wieder eine Hauptrolle bekommen. Ob er sie auch freiwillig angenommen hätte, sei dahingestellt.



So funktioniert das Spiel

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Gäste, die sich in einem Restaurant des Konkurenten befinden und die Standort-Ortung über Facebook und Instagram aktiviert haben, erhalten die Aufforderung das Kinomagazin aufzuschlagen.

Finden sie dort einen Artikel zum zweiten Filmteil, sollen sie diesen mit einer Burger-King-App am Smartphone scannen. Dann taucht die eindeutige Botschaft "Entkomme dem Clown" auf. Über Augemented Reality kommen über Bildschirme rote Luftballons mit der Aufschrift ins Sichtfeld des Gasts. Das ist auch das Symbol des Clowns im Stephen King Film.

Scannt man den Artikel in der Filiale, erhält man einen Coupon mit einem vergünstigten Burger bei Burger King.Um diesen einzulösen, muss man fliehen. Der Weg zum nächstgelegenen Lokal wird automatisch berechnet. Dort erhält man einen Whopper um einen Cent.

"Bei Burger King ist jeder Gast willkommen – auch die, die vor lauter Angst einem Clown entfliehen. Mit der Aktion werben wir zum ersten Mal im Kinomagazin unseres Mitbewerbers und lieben Es", so Klaus Schmäing, Director Marketing bei Burger King Deutschland.

(GA)
Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Genuss

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren