"Fifa"-Turnier mit Schere, Stein, Papier entschieden

Wegen Serverproblemen konnten die Profi-Gamer das entscheidende Match nicht spielen. Die Lösung: eine Partie Schere, Stein, Papier.
Wenn der E-Sport von Servern, Internet und Elektronik abhängig ist, kann es schon mal zu technischen Störungen während der Spiele kommen. So auch bei einem Qualifikationsspiel für den FUT Champions Cup in Bukarest.

Der Malteser Shaun "brandhsa" Galea und der Deutsche Hasan "hasoo" Eker konnten ihr entscheidendes Spiel wegen Serverproblemen nicht beenden. Statt auf eine Lösung zu warten, spielten die beiden in einer Runde Schere, Stein, Papier um den definitiven Sieg.

Regeln sind klar

Der Sieger beim kreativen Handspiel war Eker. Die Organisatoren von EA Sports veröffentlichten wenige Stunden nach dem ungewöhnlichen Match ein Statement auf Twitter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.


Laut den Regeln werden bei Serverproblemen beide Instanzen mit einer Niederlage gewertet. Da sich die beiden Profispieler aber für Schere, Stein, Papier entschieden hätten, sei es eine Ausnahme.

Keiner der beiden Spieler wurde nach dem Match disqualifiziert. Sie konnten noch weitere Spiele bestreiten, jedoch erfolglos: Brandsha und Hasoo sammelten nicht genug Punkte und schieden frühzeitig aus.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BukarestNewsDigitalGamesElectronic ArtsE-Sport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen