"Fu** Covid 19"-Graffiti in Wiener U-Bahn-Station

Graffiti in der U6-Station Jägerstraße
Graffiti in der U6-Station JägerstraßeBild: Leserreporter

Die Corona-Krise prägt bereits alle Facetten unseres Lebens. Nun haben auch Graffiti-Sprayer dem Virus eine Botschaft hinterlassen - – und zwar in einer U-Bahnstation.

Mit viel Aufwand hat sich ein unbekannter Sprayer in der U6-Station Jägerstraße verewigt. Mit einem Graffiti wollte er wohl eine Botschaft an die Menschen und das Coronavirus senden: "Fuck Corona, Stay Safe".

Solche Aktionen sind illegal und werden als Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht. "Wir appellieren an die Fahrgäste, trotz des Coronavirus, die öffentlichen Verkehrsmittel nicht als Fläche von Botschaften zu benutze", heißt es seitens der Wiener Linien.

Das Graffiti in der Jägerstraße wird nun auch entfernt. Im vorigen Jahr mussten die Wiener Linien über eine Million Euro Reinigungskosten für derartigen Vandalismus bezahlen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WAF BrigittenauCommunityCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen