"Hundeprofi" Rütter therapiert neue Felle

Martin Rütter ist zurück! Der "Hundeprofi" hat sich wieder einiger schwer erziehbarer Fälle angenommen, unter anderem die Basset Hounds Luise und Hubertus.

Die Basset Hounds Luise und Hubertus wirken mit ihrem Dackelblick und ihren Schlappohren zwar lieb und harmlos, sind aber die reinsten Höllenhunde. Wenn Frauerl Santra mit ihnen unterwegs ist, stürzt sich Luise wie ein Bluthund auf ihre Schuhe und Hubertus versucht laufend wie ein Windhund davonzurennen. Weil Santra dann beim Gassigehen vor ihren Nachbarn oft wie ein begossener Pudel dasteht, wendet sie sich nun an Hundeprofi Martin Rütter. Kann er herausfinden, wo bei den beiden der Hund begraben liegt?

Zum Auftakt der 12. Staffel nimmt sich der wie ein bunter Hund bekannte Tierpsychologe auch der Mischlingshündin "Motte" an. Die wurde aus einem Tierheim gerettet und leidet immer wieder wie ein Hund an Panikattacken. Die neue Staffel hat acht Folgen und die Witterung passt am Samstag (19.10 Uhr, Vox) ja auch perfekt zum Fernsehen. Denn bei dem Wetter jagt man schließlich keinen Hund vor die Tür …

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSwisscom-TVPro-Hund InitiativeMartin Rütter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen