"Jean": US-Kleiderladen irritiert mit "Ösi"-Ausdruck

Bild: Leserreporterin Gloria K.
Der amerikanische Kleidungskonzern Hollister sorgte mit einer Werbung im Wiener Donauzentrum für Irritation. Wie ein Schild vor der Filiale verkündete, gab es beim US-Shop einen "Jean Sale". Die Nachfrage einer Kundin, warum es nicht entweder österreichisch als "Jean Verkauf" oder amerikanisch als "Jeans Sale" betitelt wurde, wusste man offenbar nicht zu beantworten.
Der amerikanische Kleidungskonzern Hollister sorgte mit einer Werbung im Wiener Donauzentrum für Irritation. Wie ein Schild vor der Filiale verkündete, gab es beim US-Shop einen "Jean Sale". Die Nachfrage einer Kundin, warum es nicht entweder österreichisch als "Jean Verkauf" oder amerikanisch als "Jeans Sale" betitelt wurde, wusste man offenbar nicht zu beantworten.

"Bei mein abendlichen Einkauf im Donauzentrum führte mich mein Weg am Hollister Store vorbei und ich dachte, ich traue meinen Augen nicht, was ich da zu lesen bekam: "JEAN SALE'", schildert Leserreporterin Gloria K. Kurzentschlossen betrat sie den Laden, um dem fehlenden "s" bei "Jean" auf den Grund zu gehen. "Ich habe einem Verkäufer dann erklärt, dass es das Wort 'JEAN' nur im österreichischen Dialekt gibt und dass sich das so ungefähr verhält wie 'Handy' zu 'mobile phone'".

Auch der Hinweis, dass an den Preisetiketten der Kleiderstücke doch von "Jeans" zu lesen war, löste die beiderseitige Irritation nicht auf, der Verkäufer verwies darauf, dass die Werbeschilder aus der Shop-Zentrale kommen würden. "Dann hat der junge Mann noch unverschämter Weise zu mir gesagt: 'Na wenn Sie Österreicherin sind müssen Sie das eh wissen was JEAN ist." Antwort: " Ich bin Deutsche!"

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen