"Jetzt sind Zeitungen wieder voll mit Hirscher"

Bild: GEPA-pictures.com
Österreichs Ski-Asse konnten im ersten Rennen nach Marcel Hirscher nicht überzeugen. Manuel Feller wurde Zwölfer und fürchtet die Schlagzeilen.
Wie sehr wird Marcel Hirscher dem rot-weiß-roten Ski-Team abgehen? Diese Frage beschäftigt seit dem Rücktritt des 30-Jährigen eine ganze Nation. Eine Teil-Antwort lieferte der Saison-Auftakt in Sölden.

Die ÖSV-Fahrer hatten mit der Entscheidung nichts zu tun. Alexis Pinturault (Fr) gewann vor seinem französischen Landsmann Mathieu Faivre und Zan Kranjec (Slo).

Bester Österreicher? Manuel Feller als Zwölfter. Eineinhalb Sekunden lag der Technik-Spezialist, der zur Halbzeit noch Achter war, hinter dem Sieger.

Entsprechend gefrustet reagierte er nach dem Abschwingen. "Wir wollten das Thema Marcel gleich einmal abschließen. So werden die Zeitungen morgen wieder voll mit ihm sein", sagte Feller. Hirscher hatte den Weltcup in den letzten acht Jahren nach Belieben dominiert. Die Befürchtung vieler Ski-Fans, sein Rücktritt werde eine riesige Lücke hinterlassen, scheint sich vorerst zu bewahrheiten.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hinter Feller wurde Speed-Spezialist Matthias Mayer zweitbester Österreicher, belegte Platz 15. Roland Leitinger verbesserte sich im zweiten Durchgang vom 30. auf den 19. Rang.









Nav-AccountCreated with Sketch. ee TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportSki alpinMarcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren