"Lärm": Besucher ruft Polizei bei Metal-Festival

Da musste sogar die Polizei schmunzeln: Ein Gast am Wacken Open Air beschwerte sich über die zu laute Musik aus dem Nachbarzelt.

Das ist mal so gar nicht Heavy Metal, Baby: Das Wacken Open Air nördlich von Hamburg ist eines der größten Metal-Festivals der Welt und geht heuer in die 27. Auflage.

Die ersten Bands stehen ab 11 Uhr auf der Bühne, die letzten gehen um 2 Uhr wieder runter. Metal-Discos laufen danach weiter, auf dem Campingplatz gibt es quasi 24-Stunden-Beschallung durch Stereoanlagen von Trash bis Death, von Speed bis Black Metal.

Wirklich schlafen ist oft nur durch sehr viel Alkoholkonsum möglich, wenn um 5 in der Früh sanfte Klänge wie etwa Motörheads "Killed by Death" ertönen.

Einem Besucher war das aber offenbar zuviel. Er rief die Polizei und beschwerte sich, dass das Nachbarzelt viel zu laut Musik spiele. Doch die Beamten mussten bei dem Einsatz wohl selber lachen: Sie rieten dem schlaflosen Besucher einfach zu Ohrenstöpseln. (jm)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen