"Skandalotelli" gegen ManCity vor Gericht

Bild: Reuters

Da Mario Balotelli die Rekordstrafe, die ihm sein Klub ManCity aufbrummte, nicht zahlen will, zieht er noch diese Woche vor Gericht. Zudem soll der Italiener eine neue Freundin haben, mit der er sich während der Geburt seiner Tochter auf dem Hotelzimmer vergnügte.

418.000 Euro fordert Manchester von seinem Stürmer - einen halben Monatslohn. Schon im Mai wurde nach diversen Skandalen auf (insgesamt elf Spiele Sperre) und abseits des Rasens die klubinterne Strafe ausgesprochen. Doch Balotelli weigert sich zu zahlen, auch Schlichtungsversuche scheiterten. Deshalb zieht der 22-Jährige nun gegen seinen eigenen Verein vor Gericht. Noch in dieser Woche folgt die Verhandlung. Zuletzt stand Balotelli gegen Newcastle nicht mal mehr im Kader.

Balotelli wäre kein "Skandalkicker", wenn dies die einzige Neuigkeit wäre. Wie die britische "Sun" herausgefunden haben will, soll der Stürmer nun mit dem belgischen Model Fanny zusammen sein. Während seine Ex, Raffaella Fico, gerade seine Tochter zur Welt brachte, soll er den Abend mit seiner neuen Flamme verbracht haben. Zudem soll Balotelli noch kein einziges Mal Fico und sein Töchterchen besucht haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen