"Volk soll entscheiden: Kurz oder Kern"

Was am Sonntag im ÖVP-Parteivorstand passiert, wird die Zukunft der heimischen Innenpolitik nachhaltig beeinflussen.
Sebastian Kurz gilt als Favorit auf den Posten des Partei-Chefs und nächsten Kanzlerkandidaten der ÖVP. Sein Wunsch nach den "besten Köpfen", unabhängig von Parteibuch und davon, aus welchem Bundesland sie stammen, muss jedoch im Parteivorstand am Sonntag in der Parteiakademie in Wien-Hietzing noch besprochen werden.

Es sind zum einen die Bünde, zum anderen die Landeshauptleute, die gerade bei Personalfragen bislang den Kurs in der Partei vorgaben. Bei der Landeshauptleute-Konferenz in Alpbach sprachen sich alle ÖVP-Landesfürsten für Kurz aus. Doch ob er auch die Macht bekommt, die er verlangt?

Fällt ÖVP-Grundsatzentscheidung?

Kurz hat auch eine Neuwahl als Bedingung für die Übernahme des Parteivorsitzes genannt. Es handle sich um die Frage, ob man den Weg für eine Veränderung und eine Grundsatzentscheidung über die Richtung des Landes frei mache, konkretisierte Freitagabend die stellvertretende ÖVP-Obfrau Elisabeth Köstinger.

Ob Wirtschaftsbund, Seniorenbund, ÖAAB oder Bauernbund - nahezu alle ÖVP-Bünde waren nach der Kurz-Stellungnahme um Statements bemüht, um ihre Unterstützung für die Neuwahlforderung zu bekunden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Volk entscheidet: Kurz oder Kern"

"Wir lassen das Volk entscheiden, wer das Land führen soll - Kurz oder Kern", sagte ÖAAB-Chef August Wöginger. Bereits am Donnerstag hatten auch die ÖVP-Frauen Neuwahlen gefordert und damit den von Kurz vorgegebenen Kurs im Vorhinein unterstützt. Ob Kurz auch Vizekanzler wird, wollte Wöginger am Freitag nicht sagen, um dem Parteivorstand am Sonntag nicht vorzugreifen.

Praktisch bereits fix ist Kurz als ÖVP-Bundeschef für den Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Er geht auch davon aus, dass Kurz die Spitzenkandidatur bei einer Nationalratswahl übernimmt. Mit geschlossener Ablehnung reagierten die SPÖ-Landeshauptleute auf den Neuwahlvorstoß von Kurz. (mle)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikInnenpolitikSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen