"Welches Setting passt für ein Wiedersehen?"

Bild: iStock
Ruedi hat neulich in einer Reisegruppe ein Frau kennengelernt. Nun möchte er sie gerne wiedersehen, aber seine Schüchternheit erschwert alles.

Frage von Ruedi (28) an Doktor Sex:Ich habe neulich während fünf Tagen in einer größeren Reisegruppe eine Frau kennengelernt. Wir hatten nicht wirklich viel miteinander zu tun, trotzdem finde ich sie echt klasse! Ich denke, ich habe bei ihr einen eher neutral-positiven Eindruck hinterlassen. Da ich eher schüchtern bin, war ich in der Begegnung aber nicht sehr offensiv. Sie wohnt etwa zwei Stunden von mir entfernt, daher brauche ich einen besonderen Grund, um sie wiederzusehen. Wie könnte ich das anpacken? Und was wäre das richtige Setting dafür?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Ruedi

Vorsicht – das könnte peinlich werden! Nichts gegen das von dir gewünschte Wiedersehen, aber lass dich nicht zu Handlungen hinreißen, von denen du jetzt schon wissen kannst, dass du sie im Nachhinein bedauern wirst. Auch wenn du die Frau echt klasse findest: Einfach ganz ruhig und angemessen diskret bleiben. Es geht nämlich nicht um eine filmreife Inszenierung der Wiedervereinigung zweier verlorener Herzen, sondern um eine Begegnung, die euch beiden außerhalb der Reisegruppe in einem alltäglichen Rahmen ein persönliches Kennenlernen ermöglichen soll.

Für ein solches Wiedersehen braucht es keinen besonderen Grund. Es reicht, dass du jemanden, mit dem du bereits ein paar Tage in einer Gruppe verbracht hast, besser kennenlernen willst. Unabdingbar ist jedoch, dass dieser Wunsch gegenseitig ist, also, dass beide an einer erneuten Begegnung interessiert sind. Deine Begeisterung allein reicht dafür nicht aus. Bevor du dir also den Kopf darüber zerbrichst, was das richtige Setting für euer Treffen sein könnte, solltest du sie erst fragen, ob sie überhaupt Lust hat, dich zu sehen und mit dir Zeit zu verbringen. Am einfachsten ist das wohl per Mail möglich. Falls du romantisch veranlagt bist, kannst du ihr aber auch einen Brief schreiben. Möglich wäre auch, einige Zeit nur schriftlichen Kontakt mit ihr zu haben und erst später eine persönliche Begegnung anzuregen.

Die besten Bilder, die heißesten Storys: Folgen Sie uns auf Instagram!

Wichtig scheint mir, dass du nicht um den Brei herumredest und vom Hundertsten ins Tausendste kommst. Auch wenn du schüchtern bist: Trau dich, eine klare Ansage zu machen. Es reicht, wenn du ihr mitteilst, dass du sie sympathisch findest und Lust hast, sie näher kennenzulernen. Wenn du magst, kannst du anschließend kurz skizzieren, wo das geschehen könnte. Also zum Beispiel einfach mal per Mail, oder wenn du denkst, dies sei angemessen, kannst du ihr auch vorschlagen, die Begegnung mit einem Ausflug zu verbinden und sie an ihrem Wohnort zu besuchen. Bedenke aber, dass sie das vielleicht gar nicht möchte und signalisiere ihr, dass du sie gerne auch anderswo triffst. Falls du bereits etwas mehr über ihre Interessen weißt, kannst du dein Begegnungsangebot auch mit einem konkreten Vorschlag für eine Aktivität verbinden, also zum Beispiel Wandern, Biken, ein Museumsbesuch – was weiß ich.

Haben auch Sie eine Frage an Doktor Sex?
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu einem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Senden Sie Ihre Frage ganz einfach per Mail an doktor.sex@heute.at. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Indem du offen und ehrlich zu ihr bist, gibst du ihr die Möglichkeit, sich dir gegenüber auch so zu verhalten und ihr wisst am Schluss beide, was Sache ist. Falls sie nicht auf dein Angebot eintreten sollte: Mach dir nichts draus – auch scheitern gehört zum Leben. (wer)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunitySexualitätBeziehung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen