"What the Fuck!" Vettel schießt Verstappen ab

Nächste Runde im Duell Max Verstappen gegen Ferrari! Beim Grand Prix von England krachte Sebastian Vettel dem Red-Bull-Star ins Heck.
37 von 52 Runden waren beim Grand Prix von England bereits absolviert, da nahm das Unheil seinen Lauf.

Erst überholte Max Verstappen Sebastian Vettel. Der Deutsche raste im Windschatten des Red-Bull-Stars auf die nächste Kurve zu – und krachte wenige Sekunden später dem Niederländer nach einem kurzen Verbremser ins Heck.



CommentCreated with Sketch.5 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "What the Fuck", fragte Verstappen via Boxenfunk seine Crew. Wie durch ein Wunder konnte er mit seinem Boliden nach einem kurzen Abstecher ins Kiesbett weiterfahren – Übeltäter Vettel blieb ebenso im Rennen.

"Ich glaube, ihm fehlte der Abtrieb durch den Windschatten", wagte ORF-Experte Alex Wurz eine erste Analyse des kuriosen Unfalls.

So oder so – der "Aussetzer" von Vettel, der eine Zehn-Sekunden-Strafe kassierte und sich mit Rang 15 begnügen musste, kostete Verstappen eine bessere Platzierung als Rang fünf. Beim Grand Prix von Österreich triumphierte der 21-Jährige noch – nach einem epischen Duell mit Ferrari-Jungstar Charles Leclerc.

Ein beinhartes Überholmanöver kurz vor Ende bescherte Verstappen den Sieg. Die Rennleitung überprüfte das Manöver aber – und sprach nach quälend langen Stunden der Beratung keine Strafe gegen "Mad Max" aus. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
EnglandNewsSportMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren