1. Hermann Maier Wandertag mit 200 Fans

Plaudern und Scherzen beim Wandern mit dem Salzburger Sport-Idol Hermann Maier: Rund 200 Fans haben den "Herminator" am Samstag, beim "1. Hermann Maier Wandertag" auf das "Grießenkareck" (1.991m) in seiner Heimat Flachau im Salzburger Pongau begleitet. Viele Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich gemeinsam mit dem Ex-Skirennläufer für ein persönliches Erinnerungsfoto ablichten zu lassen.
Plaudern und Scherzen beim Wandern mit dem Salzburger Sport-Idol Hermann Maier: Rund 200 Fans haben den "Herminator" am Samstag, beim "1. Hermann Maier Wandertag" auf das "Grießenkareck" (1.991m) in seiner Heimat Flachau im Salzburger Pongau begleitet. Viele Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich gemeinsam mit dem Ex-Skirennläufer für ein persönliches Erinnerungsfoto ablichten zu lassen.

Der 40-jährige Olympiasieger, Weltmeister und Weltcupsieger schlüpfte offensichtlich mit Freude in die Rolle des Wanderführers. Er führte die Karawane gut gelaunt auf den Gipfel. Maier und seine "Bergfexen" waren auch fit genug, um sich wenige Meter vor dem Ziel zur Demonstration des "Herminating" in die Abfahrtshocke zu begeben.

Beim ersten Etappenziel auf den Grießenkaralmen hielt der Salzburger Ski-Star seine Begeisterung für heimische Kost wie dem "Kaiserschmarren" nicht hinter dem Berg. "A so a guats Muas hob i a scho long nimma gessen", lobte der prominente Vorkoster und teilte dann die Spezialitäten an die Wanderer aus.

Die Gruppe stieg nach dem Gipfelsieg über den Saukarriedel ab und kehrte im Latschenhof zu einer Almjause bei Live-Musik ein. Auch das Wetter spielte mit: Der angekündigte Regen ließ noch auf sich warten.

APA/red
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen