11 Millionen Nordkoreaner sind unterernährt

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un
Der nordkoreanische Diktator Kim Jong UnBild: Reuters
Aus Nordkorea hört man wenig - und selbst das darf man nicht 100-prozentig glauben. Diese Nachricht schon: die UNO schätzt, dass 11 Mio. Nordkoreaner unterernährt sind.
Man sieht ihn auf einem weißen Pferd reiten, verbotene Raketentests durchführen und dann wieder mit Putin und Trump plaudern. Wenn Nordkorea in den Nachrichten ist, geht es meist um Staatsoberhaupt und Diktator Kim Jong Un.

Was nordkoreanische Staatsmedien nicht verraten ist, wie die eigene Bevölkerung systematisch unterdrückt wird. Die Lage der Nordkoreaner wird zusehends schlechter.

11 Mio. leiden

In einem aktuellen Bericht stellt die UNO fest, dass massenhafter Nahrungsmangel herrscht. Zehntausende Kinder sind derart unterernährt, dass sie zu verhungern drohen. Insgesamt 11 Millionen Menschen leiden laut dem UNO-Ermittler für Nordkorea, Tomas Ojea Quintana, an Mangelernährung.

CommentCreated with Sketch.12 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Darunter 140.000 Kinder, 30.000 von ihnen seien akut "vom Tode bedroht".

Die Hauptschuld daran gibt Quintana dem nordkoreanischen Regime, das "seine Verpflichtungen für die Grundrechte der Menschen durch versagende Wirtschafts- und Agrarpolitik verletzt". Dazu kommen schlechte klimatische Bedingungen, unfruchtbares Land und auch die massiven internationalen Sanktionen gegen Nordkorea.

Bevölkerung leidet

Die wirtschaftlichen Ressourcen des Landes haben in Nordkorea nichts mit den Grundbedürfnissen der Bevölkerung zu tun. Durch das Kollektivsystem könnten nicht einmal die Bauern selbst von den Erträgen ihrer individuellen Parzellen profitieren.

Und die nachhaltige Diskriminierung im öffentlichen Verteilungssystem macht die Sache noch schlimmer: besonders die Landbevölkerung wird benachteiligt.

Die Bevöllerung hat jedoch nicht nur mit Hunger zu kämpfen. Der Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung ist nur mit ausreichend Geld möglich. Durch die ständige Überwachung muss die Zivilbevölkerung außerdem fürchten, für Vergehen sofort in eines der zahlreichen Straflager gesteckt zu werden.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NordkoreaNewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren