Genuss

1,2 Tonnen schwer! Das ist der größte Kürbis der Welt

Ein gigantischer Kürbis mit einem Gewicht von mehr als einer Tonne hat in Kalifornien den Rekord für den größten Kürbis der Welt gebrochen.

Heute Life
1/2
Gehe zur Galerie
    Ein gigantischer Kürbis mit einem Gewicht von mehr als einer Tonne hat in Kalifornien den Rekord für den größten Kürbis der Welt gebrochen ...
    Ein gigantischer Kürbis mit einem Gewicht von mehr als einer Tonne hat in Kalifornien den Rekord für den größten Kürbis der Welt gebrochen ...
    HANDOUT / AFP / picturedesk.com

    Laut einer Pressemitteilung der Wettbewerbsorganisatoren brachte der riesige Kürbis beim "Half Moon Bay"-Kürbisfestival in der Nähe von San Francisco (US-Bundesstaat Kalifornien) ein Gewicht von 1.247 Kilogramm auf die Waage. Neuer Rekord! Sein Züchter Travis Gienger, stilecht im orangefarbenen T-Shirt, riss beim Wiegen triumphierend die Arme in die Luft, während im Hintergrund "We Are The Champions" von Queen dröhnte.

    Bei dem 50 Jahre alten Wettbewerb treten Mega-Kürbiszüchter aus ganz Nordamerika gegeneinander an. Ursprünglich aus Minnesota im Norden der USA stammend, übertraf der Kürbis von Gienger seinen engsten Konkurrenten um mehr als 110 Kilos. Der bisherige Weltrekord wurde 2021 in Italien mit 1.226 Kilogramm aufgestellt.

    Der Siegeskürbis wird am kommenden Wochenende beim "Half Moon Bay Pumpkin and Art"-Festival ausgestellt.

    1/79
    Gehe zur Galerie
      <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
      17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
      picturedesk.com