Mysteriöser Tod auf Skipiste - Schulklasse bricht Skikurs ab

Bild: Speikboden im Ahrntal
Am Mittwoch musste eine junge Urlauberin aus Deutschland auf einer der Skipisten am Südtiroler Speikboden (Taufers) ihr Leben lassen. Am Freitag ist die Klasse vorzeitig aus der Skiwoche heimgereist. Über die Ursache des plötzlichen Todes des Mädchens herrscht immer noch Unklarheit.
Medienberichten zufolge soll die 16-jährige deutsche Staatsbürgerin während des Skifahrens im populären Skigebiet bei Sand in Taufers eine plötzliche Übelkeit überkommen sein, ehe sie aus noch unerklärten Gründen verstarb. Zwei Reanimationsversuche der Bergretter von Aiut Alpin blieben erfolglos.

Zuerst glaubte man noch an einen Sturz oder Zusammenprall mit einem anderen Skifahrer. Beide Ursachen werden momentan ausgeschlossen.

Die Leiche des Mädchens aus Dessau wurde nach Deutschland überstellt, eine Autopsie soll nun Aufklärung über die Todesursache schaffen. Der Schwierigkeitsgrad der Piste wird als leicht beschrieben.

Die Mitschüler, Betreuer und Lehrer vor Ort entschieden nach dem Drama gemeinsam mit der Schulleitung, den Skikurs in Südtirol vorzeitig abzubrechen und kehrten am Freitag nach Dessau zurück. Ihnen wird eine psychologische Betreuung angeboten.

 
Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: