14-Jähriger will Zigarette, wird mit Messer bedroht

Am Franz-Josef-Kai kam es am Donnerstag zu einem Raub.
Am Franz-Josef-Kai kam es am Donnerstag zu einem Raub.Picturedesk/APA
Ein minderjähriger Zigarettenschnorrer wurde von einem 22-Jährigen mit einem Butterflymesser bedroht. Es war nicht der einzige Streit der Nacht.

Viele haben am heutigen Fenstertag frei, streiften deswegen bei milden Temperaturen lange durch die Nacht. So kam es auch zu mehreren Auseinandersetzungen, von denen die Wiener Polizei in Aussendungen berichtet. Die erste davon ereignete sich um 0.30 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

0.30 Uhr, Burgring

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt wurden wegen einer gefährlichen Drohung an den Burgring alarmiert. Zu dieser kam es, weil ein 22-jähriger Russe einen 14-Jährigen mit einem Butterflymesser bedroht haben soll. Dazu sah er sich offenbar genötigt, weil er zuvor vom 14-Jährigen bedrängt und zur Herausgabe von Zigaretten aufgefordert worden sein soll. Der 22-Jährige wurde festgenommen, die mutmaßliche Tatwaffe nach einer Personendurchsuchung sichergestellt. Darüber hinaus wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

1.30 Uhr, Franz-Josefs-Kai

Diesmal waren es Polizisten der Ordnungsdiensteinheit, die wenig später wegen eines Raufhandels ans andere Ende des Bezirks alarmiert wurden. Ein 23-jähriger afghanischer Staatsangehöriger und ein 29-jähriger Staatenloser sollen nach einem misslungenen Suchtmittelhandel aneinandergeraten sein. Nur durch Einsatz des Pfeffersprays konnten die beiden voneinander getrennt werden. Nach Erstversorgung durch die Polizisten wurden beide auf freiem Fuß angezeigt.

1.45 Uhr Schwarzenbergplatz

Zu guter Letzt gerieten Polizisten gegen 1.45 Uhr am Schwarzenbergplatz noch selbst ins Visier, nachdem sie zwei Streitende voneinander trennten. Ein 27-Jähriger attackierte in weiterer Folge die einschreitenden Beamten und wurde deswegen festgenommen. Auch im Arrestbereich beruhigte er sich nicht, attackierte einen weiteren Polizisten. Immerhin konnten alle ihren Dienst fortsetzen.

Nav-Account leo Time| Akt:
SchlägereiPolizeiWienInnere StadtStreit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen